Wohlig warme Füße

Dank moderner Fließestriche kann die Dämmung unter einer Fußbodenheizung dicker ausfallen, was für angenehm warme Füße bei geringerem Energieeinsatz sorgt. (Foto: djd/IWM/Fotolia)

Gute Kombination: moderner Fließestrich und eine Fußbodenheizung

(djd). Nicht nur in der warmen Jahreszeit ist es eine Wohltat für die Füße, im Freien barfuß zu laufen. Auch in der kalten Jahreszeit kann es entspannend sein, in den eigenen vier Wänden ohne Socken und Schuhe unterwegs zu sein. Auch Ärzte und Orthopäden empfehlen das Barfußlaufen, regt es doch den gesamten Organismus an, stärkt Muskeln sowie Sehnen und fördert das Herz-Kreislauf-System.

Effizientere Wärmedämmung

Für wohlig warme Füße kann dabei eine moderne Fußbodenheizung sorgen, die sich gut mit modernen Calciumsulfat-Fließestrichen kombinieren lässt. Dabei werden nicht nur die Heizungsrohre komplett vom Estrich umschlossen, seine hohe Leitfähigkeit sorgt auch für eine rasche und gleichmäßige Abgabe der Wärme an den Raum. Die Einbaudicke eines Fließestrichs liegt rund 20 Prozent unter der eines konventionellen Zementestrichs. Das ermöglicht eine effizientere und dickere Wärmedämmung unter dem Estrich. Auf diese Weise lässt sich die Wohlfühltemperatur im eigenen Zuhause mit deutlich weniger Energieeinsatz erreichen. Dies reduziert die Heizkosten und spart Geld. Jeder Zentimeter mehr Wärmedämmung unter der Fußbodenheizung verhindert, dass die Luft am Boden in der kalten Jahreszeit zu stark auskühlt. Die geringe Schichtdicke des Fließestrichs führt zudem zu einer reduzierten Deckenlast der darunter liegenden Geschossdecke, was bei Sanierungen in Bestandsgebäuden von Bedeutung ist. Unter www.pro-fliessestrich.de gibt es viele nützliche Expertentipps.

Flexibler Bodenbelag

Fließestriche können sowohl mit einer Elektrofußbodenheizung als auch mit einer Warmwasservariante verlegt werden. Immer mehr Bauherren entscheiden sich übrigens heute für eine Flächenheizung statt für eine traditionelle Radiatorheizung, da Fußboden-, Decken- oder Wandheizungen für ein angenehmeres Raumklima sorgen, von dem auch Allergiker und Asthmatiker profitieren. Grundsätzlich lassen sich mit einer Fußbodenheizung und Fließestrichen alle Arten von Bodenbelägen kombinieren, egal ob Fliesen, Natursteine, Keramik oder Parkett. Laminat, Kork oder PVC, die sich für Heizestriche eignen, tragen eine besondere Kennzeichnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.