„Die Gründer von morgen stehen fest“: Schülerteam des ESG Bretten gewinnt Sonderpreis

Mutige und kreative Talente mit klaren Zielen und Visionen: die Sieger des Deutschen Gründerpreises für Schüler aus Bretten und Sinsheim, die jetzt von der Sparkasse Kraichgau ausgezeichnet wurden. (Foto: Sparkasse Kraichgau)

Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler hat ein Schülerteam des Edith-Stein-Gymnasiums Bretten den Sonderpreis gewonnen.

Bretten (swiz/pm) Ein Abonnementsystem für die individuelle Freizeitgestaltung, eine Online-Einkaufsplattform über die man bequem von Zuhause aus seine Einkäufe erledigen kann und ein Universalkörperprodukt, das verschiedene Pflegeutensilien in einem Produkt vereint. Das sind die Ideen, die junge, kreative Köpfe, beim Deutschen Gründerpreis für Schüler der Sparkasse Kraichgau entwickelten. An den Start gegangen waren dieses Jahr zwei Schülerteams des Wilhelmi-Gymnasiums Sinsheim und eines des Edith-Stein-Gymnasiums Bretten.

Eine Online-Einkaufsplattform für Lebensmittel

Die Schüler erstellten mit Hilfe eines Unternehmerpaten erfolgreich einen Businessplan rund um ihre Geschäftsideen. Dafür wurden sie jetzt von der Sparkasse Kraichgau mit einem Preisgeld von 1.200 Euro belohnt. Einen Sonderpreis vom Sparkassenverband Baden-Württemberg erhielt das Siegerteam des Edith-Stein-Gymnasiums. Mit ihrer Idee von einer Online-Einkaufsplattform für Lebensmittel belegten die Schüler landesweit den neunten Platz. „Wir sind total sprachlos und wissen gar nicht, was wir sagen sollen.
Unglaublich!“, so einer der Jungunternehmer. Beim jährlich bundesweit ausgeschriebenen Deutschen Gründerpreis für Schüler können Schüler ab 16 Jahren von allgemein- und berufsbildenden Schulen
mitmachen. Am Ende zählen die Idee und deren Entwicklung sowie der Businessplan des Produkts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.