Musikschulleiter der Region tagen in Rastatt

MusikschulleiterInnen der öffentlichen VDM-Musikschulen bei ihrer Regionalkonferenz in Rastatt. Foto: Bruschke.
Zu ihrer alljährlichen Regionalkonferenz trafen sich am 09. Mai 2017 in der Städtischen Musikschule Rastatt die Leiterinnen und Leiter der öffentlichen Musikschulen der Region „Mittlerer Oberrhein“ im Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs (LvdM) aus den Musikschulen Baden-Baden, Bad Schönborn, Bretten, Bruchsal, Bühl, Ettlingen, Gaggenau, Karlsruhe, Neureut, Rastatt und Waghäusel.

Unter der Leitung der Regionalvorsitzenden Ulrike Redecker (Leiterin der Musik- und Kunstschule Bruchsal) diskutierten die Musikschulleiter/innen über aktuelle Themen der öffentlichen Musikschulen im Land Baden-Württemberg, wie u.a. das in Kooperation mit Kindergärten erfolgreich laufende Bildungsprogramm „Singen-Bewegen-Sprechen – SBS“ sowie eine weitere Stärkung der sich an die Arbeit der Musikschulen oftmals nahtlos anschließenden musikpädagogischen Ausbildung an den baden-württembergischen Musikhochschulen.
Alle Lehrkräfte der Mitgliedsschulen des Verbandes Deutscher Musikschulen (VDM) nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Hierzu erläuterte der Fortbildungsbeauftragte der Region, Manfred Nistl (Schulleiter der Jugendmusikschule Bretten) die diesjährigen Modalitäten und Schwerpunktthemen für die im LvdM angebotenen Fachfortbildungen. U.a. widmen sich demnach die öffentlichen Musikschulen im Land schwerpunktmäßig der interkulturellen Musikschularbeit. Ein entsprechendes Projekt wurde in den vergangenen Monaten an der Jugendmusikschule Bretten in der Förderung des Lions Club Bretten Stromberg mit vielen begeisterten Kindern aus einheimischen und Flüchtlingsfamilien durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.