Polizei sucht weiter nach Ausbrecher aus Psychiatrie

Mit Hubschrauber und Spürhunden sucht die Polizei nach einem ausgebrochenen Straftäter. (Foto: Pixabay, andreas160578)

Der 31 Jahre alte Gewalttäter, der aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) geflohen ist, befindet sich weiterhin auf der Flucht.

Wiesloch (dpa/lsw) - Der 31 Jahre alte Gewalttäter, der aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) geflohen ist, befindet sich weiterhin auf der Flucht. Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim am Donnerstag, 27. Juli, sagte, konzentriere sich die Suche nach dem Mann am Donnerstag zunächst auf das Rhein-Neckar-Gebiet, wo es mehrere mögliche Anlaufstellen für ihn gebe. Man gehe davon aus, dass er dort früher oder später auftauche.

Hubschrauber und Spürhunde im Einsatz

Der Mann sei am frühen Mittwochabend zu Fuß entkommen, teilte zuvor die Polizei mit. Während der Nacht habe man nach ihm unter anderem mit einem Hubschrauber gefahndet. Auch ein Spürhund war im Einsatz.Die Klinik habe ihn als gefährlich eingestuft. Der 31-Jährige war seit Anfang Juni wegen schweren Raubes in der Einrichtung untergebracht. Nach seiner Flucht soll er zunächst zu Fuß in Richtung Nußloch unterwegs gewesen sein.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.