Remchingen: Flüssige Substanz auf Schultoilette sorgt für Polizeieinsatz

(Foto: Pixabay, TechLine)

Ein bislang Unbekannter hat am Freitagmorgen, 3. Februar, offenbar eine dickflüssige Substanz an einem Waschbecken der Mädchentoilette einer Remchinger Schule auslaufen lassen und sorgte für einen Einsatz von Polizei und Rettungsdienst.

Remchingen (ots) Drei Schülerinnen sowie ein später zu Hilfe geeilter Schüler der Klasse 8 waren am Freitag, 3. Februar, in der Pause gegen 11.15 Uhr in den Räumen der Schultoilette. Dort kamen sie derart mit den Dämpfen der dickflüssigen Substanz in Berührung, dass in der Folge allesamt über starke Atembeschwerden klagten. Während zwei Mädchen und der Junge noch vor Ort von Rettungskräften versorgt werden konnten, musste das dritte Mädchen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Die örtliche Feuerwehr war mit sieben Feuerwehrleuten im Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich bei der sichergestellten, rötlichen Flüssigkeit möglicherweise um den Inhalt eines Pfeffersprays. Die Polizei Neuenbürg hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.