Grandiose Silvesterparty bildet gelungenen Auftakt des Jubiläums "1250 Jahre Bretten"

Einer der Höhepunkte der Silvesterfeier auf dem vollen Rathausplatz war die Präsentation des "lebendigen Bildes".

Bretten. (ths) Mit einer vielfältigen Feier auf dem Alfred-Leicht-Platz zelebrierte die Stadt Bretten den Start des Stadtjubiläums 2017 und bot Hunderten von BesucherInnen eine außergewöhnliche Silvesterparty in leuchtendem Ambiente.

Bereits vor der Feier sorgte im Kino die Übertragung des Silvesterkonzertes aus der Berliner Philharmonie und die Silvester-Soiree in der Stadtbücherei für die passende Einstimmung. Und schon der erste Programmpunkt der Silvesterparty zeigte, was in Bretten und der Region steckt; Die beiden Jubiläumsbiere "Zwölf Fuffzich" und "Jubidu" der Brauereien Hoepfner und Palmbräu wurden von OB Wolff und dem Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Thorsten Zugehör, sowie Vertretern der Brauereien zeremionell angestochen und bildeten den Startschuss für die Silvesterfeier.

OB Wolff: "Wir feiern nicht nur 1250 Jahre Bretten, sondern auch 500 Jahre Reformation"

Das Weingut GravinO bot den Jubiläumssekt Auxerrois extra Dry an und auch die kreativen Souvenire zum Jubiläumsjahr waren an den Ständen erhältlich. Von Jubel und Beifall begleitet erfolgte gegen 23 Uhr die feierliche Präsentation des "Lebendigen Bildes " des Künstler Thomas Rebel, vom Dach des Rathauses entrollte sich das riesige Abbild der mittelalterlichen Szenerie. Neben den farbenfrohen Eindrücken der Lichtspiele setzte das Project PQ mit der Feuer- und Pyroshow "Mystique" visuelle Impulse. Die musikalische Gestaltung des Abends übernahm Rundfunkmoderator Thomas Brockmann mit Evergreens und aktueller Tanzmusik.

Bei Minusgraden ins neue Jahr tanzen; Rathausplatz platzt aus allen Nähten.

Um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten sich außerdem Ziegeler Events mit leckeren Longdrinks und Rudi Schleicher mit heissen Speisen und Getränken, sowie die Metzgerei Gropp am Grill. Bereits vor Mitternacht füllten die Besucherströme den Platz vor dem Rathaus vollständig aus und mussten reguliert werden. Die klirrende Kälte und das Gedränge trübten die ausgelassene Stimmung aber nicht, um Mitternacht erfüllte der Jubel den Platz, in Begleitung des Feuerwerks beglückwünschten sich die Gäste und stießen auf das beginnende Jubiläumsjahr 2017 an.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.