Jazz-Club Bretten startet ins Frühjahrsprogramm 2017

Das Duo „Nachtflug“ mit Astrid Tischmeyer und Kurt Eisfeld eröffnet das Programm 2017 im Jazz-Club Bretten. (Foto: Jazz-Club)
Bretten: Jazz-Club |

(pm) Der Jazz-Club Bretten startet am 10. Januar mit einem ungewöhnlich vielfältigen Frühjahrsprogramm.

Das erste Konzert am Dienstag, 10. Januar, um 20 Uhr im Brettener Lamm wird vom Duo „Nachtflug“ mit Astrid Tischmeyer und Kurt Eisfeld bestritten. Der Bandname steht für Träumen, Entspannen und Genießen. Das Duo spielt sich mit Leidenschaft und musikalisch gekonnt durch die Musikgeschichte der letzten 100 Jahre. Astrid Tischmeyer mit ihrer mal kraftvollen, mal swingenden Stimme wird am Klavier begleitet von Kurt Eisfeld. Er spielt groovige Bässe und klangvolle Harmonien und bildet das Gerüst des Duos. Eigene Kompositionen und Coverversionen von Queen, Jamie Cullum, Frank Sinatra oder Antonio Carlos Jobim werden kammermusikalisch reduziert und erklingen doch in voller Präsenz.

"Band is missing" und Sessiontrio

Am Dienstag, 24. Januar, 20 Uhr, im Lamm steht eine außergewöhnliche Besetzung auf dem Programm. “Band is missing“ besteht aus Karin Stock (Trompete) und Jürgen Welander (Tuba). Sie bieten kunstvolle Arrangements bis hin zu freier Improvisation in vielen Stilrichtungen. Die Zuhörer erwartet ein genussvolles musikalisches Erlebnis zwischen Klassik und Jazz in wunderbarer Verschmelzung.
Das Sessiontrio, wie immer mit Dieter Steitz (p), Peter Gropp (kb) und Sebastian Säuberlich (dr) als Kernbesetzung, freut sich am Dienstag, 7. Februar, 20 Uhr, im Lamm über Mitspieler.

Musik auf der arabischen Laute und "im Wandel"

Ali Jabor, der begnadete Oud-Spieler aus dem Irak, präsentiert am Dienstag, 21. Februar, 20 Uhr, im Lamm Musik auf der arabischen Laute. Wini Uhrig liest dazu Texte über den großen Musiker und Gelehrten Ziryab, der im 9. Jahrhundert nach Christus die Oud nach Europa brachte. Ali Jabor zeigt musikalisch, wie Ziryab die traditionelle orientalische Musik verändert und die europäische beeinflusst hat.
Ein junges Trio stellt am Dienstag, 7. März, 20 Uhr, im Lamm sein Debütalbum „Im Wandel“ vor. Julia Ehninger (Gesang und Komposition), Jonathan Hofmeister (p) und Nico Amrehn (kb) verbinden zeitgenössischen Jazz mit Elementen des Pop und R&B. Sie erzeugen einen eigenen, leichten Sound, der modern und doch zeitlos, virtuos und doch leichtfüßig daherkommt.

JazzHopRhythm, Jamsessions und Improvisationen

So richtig ab geht’s am Samstag, 18. März, 20 Uhr, im Autohaus Fischer. Götzmanns JazzHopRhythm, featuring Peter Lehel (sax), bewegen sich zwischen Funk, Rock, Jazz, Country, Pop, HipHop, Ethno, Motown und Latin: Peter Götzmann (dr), Rolf Hillert (perc.), Michael Rüber (guit.), Joe Völker (keyb.), Niklas Braun (b), und Mario Götz (voc.) mit seiner kraftvollen, erdigen, kehligen Stimme. Im Vorprogramm spielen die Bluesmen.
Am Dienstag, 21. März, 20 Uhr, darf im Lamm wieder gejamt werden.
Jazzimprovisationen weltbekannter klassischer Kompositionen erwarten die Besucher des Lammkellers am Dienstag, 4. April, 20 Uhr, beim Harald Schwer Trio mit Harald Schwer (p), Wolfgang Mörike (kb), Joe Kukula (dr).
Dienstag, 18. April, 20 Uhr, Lamm, Jamsession mit dem Sessiontrio.

Eigenwilliges und Ausgefallenes

Beat, Bossa und Ballads gibt es am Dienstag, 2. Mai, 20 Uhr im Lammkeller. H. Stebe (sax), H. Fessler (p), R. Schäufele (kb) und T. Schäfer (dr) überzeugen mit eigenwilligen Arrangements.
Und noch etwas Ausgefallenes: In „Film Stills“ erzeugt das Trio aus Michael Halmich (E-Bass und Loops), Georg Schmid (Wavedrum) sowie Rolf Urban (E-Git. und Loops) musikalische Atmosphären. Die Projektion von Kurzfilmen wird mit frei improvisierter Musik unterlegt. Der Jazz-Club ist am Dienstag, 16. Mai, 20 Uhr, zu Gast im Gugg-e-mol-Kellertheater.

Open Air, Jamsession und Jazz im Grünen

Sonntag, 11. Juni, 11.30 Uhr, Open-Air-Konzert im Amthof Bretten mit der Deutschen Apotheker Bigband. 2014 begeisterte diese Bigband in Bretten mit ihrem Konzert zwischen den Jahren.
Innerhalb der 1250-Jahrfeier Brettens wird der Jazz-Club am Dienstag, 1. August, eine Jamsession und den traditionellen Jazz im Grünen am Sonntagvormittag, 10. September, im Stadtpark/Alter Friedhof veranstalten.

Eintritt

Konzerte im Lamm, Autohaus Fischer (18.3.)und Gugg-e-mol (16.05.): 10 Euro/5 Euro/3 Euro. Jamsessions und Amthof (11.6.): Spendenkasse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.