Jugendmusikschule Bretten: Erfolg bei “Jugend musiziert 2017“

Strahlende Gesichter des Querflötenensembles der Klasse S. Pfaff beim Wettebwerb "Jugend musiziert" in Ettlingen: (von links) Ann-Kathrin Trui, Rebekka Lindenmeier, Meggi Schellenberger, Hanna Odenwald. (Foto: Jugendmusikschule Ettlingen)

Sehr erfolgreich schnitten die Schülerinnen und Schüler der Jugendmusikschole Bretten beim Wettbewerb “Jugend musiziert 2017“ ab. 22 mal konnte der 1. Preis vergebene werden. Sechs der jungen Talente haben sich außerdem für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Bretten. (pm) Begeisterung und Spielfreude pur konnte erleben, wer am vergangenen Wochenende den Weg in die Räume der Musikschulen in Ettlingen und in Bretten gefunden hat. Nach der überaus erfolgreichen Durchführung des Regionalwettbewerbes „Jugend musiziert 2016“ erhielt die Jugendmusikschule (JMS) Bretten auch für 2017 das Vertrauen der Organisatoren. So hat der Regionalausschuss „Jugend musiziert“ im Landkreis Karlsruhe beschlossen, bei der Durchführung des 54. Regionalwettbewerbes erneut auf die logistische und organisatorische Erfahrung des Teams der Jugendmusikschule Bretten zu setzen.

Junge Talente aus dem Landkreis

Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert 2017“ fand am Wochenende des 4. und 5. Februar unter der Gesamtleitung der Musikschule Ettlingen statt. Während in Ettlingen die Solowertungen Klavier und Gesang sowie die Ensemblewertungen Streicher, Bläser und Akkordeon ausgetragen wurden, liefen in Bretten am Sonntag, den 5. Februar 2017 die Solowertungen Drum-Set (Pop), Gitarre (Pop) sowie die Ensemblewertung Neue Musik.

Junge Talente aus dem gesamten Landkreis Karlsruhe haben ihr Können zum Besten gegeben. Man durfte zu Recht wieder gespannt sein. Die Wertungen in Bretten fanden in den Räumen der Jugendmusikschule Bretten, Bahnhofstr. 13 statt.

Interessenten, Fans und Musikbegeisterte waren herzlich willkommen und kamen zuhauf. Zeitweilig schienen die zwei Wertungsräume in der JMS geradezu aus den Nähten zu platzen. Natürlich waren neben Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem gesamten Landkreis auch unsere Lokalmatadoren am Start. Und diese waren überaus erfolgreich. So darf die Jugendmusikschule Bretten auch in diesem Jahr wieder sehr stolz sein auf ihre musikbegeisterten Schülerinnen und Schüler und ihre engagierten Lehrkräfte.

Große Erfolge für Brettener Schülerinnen und Schüler

Mit 22 1. Preisen, davon sechs mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb sowie sechs 2. Preisen wurden die Schülerinnen und Schüler der JMS Bretten hoch geehrt.

Aus Bretten waren mit einem 1. Preis in der Wertung Drum-Set (Pop) Lukas Kinberger und Jonathan Bielmeier erfolgreich. Jonathan erspielte sich eine Weiterleitung und wird die Region beim Landesentscheid in Waldstetten vertreten. Zusammen mit seiner Bruchsaler Ensemblepartnerin Sonja Vogel (Blockflöte) errang Schlagzeuger Lorenz Peschel in der Wertung Neue Musik ebenfalls einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Dieser wird in Heidenheim ausgetragen.

In der Wertung Bläser-Ensemble wurden mit einem 1. Preis und ebenfalls einer Weiterleitung Jakob Abel, Bastian Brauch und Paul Hauk (Euphonium) zusammen mit ihrem Spielpartner Moritz Maier aus Eppingen geehrt, während Meggi Schellenberger, Hanna Odenwald im Querflötenquartett mit Rebekka Lindenmeier aus Walzbachtal und Ann-Kathrin Trui aus Knittlingen sowie Joana Stipp und Finn Beissmann im Querflötenduo und Benjamin Schoch im Posaunentrio mit Jonas Stezelberger und Mischa Körner aus Knittlingen ebenfalls einen hervorragenden 1. Preis erhielten. In der Wertung Streicher-Ensemble gingen für die JMS Bretten Devin Koch (Violine) und Kian Ross (Violoncello) aus Pforzheim sowie Elena Loscaizo (Violine) aus Weil der Stadt an den Start. Auch dieses Trio überzeugte die fachkundigen Juroren für einen verdienten 1. Preis.

Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger

Einmal mehr ein herausragendes Ergebnis, über das sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Lehrkräften Larissa und Paul Baumgärtner (Violine), Barbara Noeldeke (Violoncello), Ulrich Dürr (Schlagzeug), Susanne Pfaff und Susanne Günther (Querflöte), Susanne Bader (Euphonium) und Stefan Arendt (Posaune) zusammen mit der ganzen Jugendmusikschule, Eltern, Freunden und Fans zu Recht freuen dürfen.

Das Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger findet statt am Sonntag, 19. Februar 2017, um 11 Uhr im Konzertsaal der JMS in Bretten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.