Schachclub Bretten: Rudolf Reich und Klaus Mößner gewinnen Frank-Becker-Gedächtnisturnier

Pixabay, Pexels

Gemeinsam gewannen die beiden Altmeister Rudolf Reich und Klaus Mößner das Frank-Becker-Gedächtnisturnier und ließen zehn jüngere Mitbewerber hinter sich.

Bretten (pm) Gemeinsam gewannen die beiden Altmeister Rudolf Reich und Klaus Mößner das Frank-Becker-Gedächtnisturnier und ließen zehn jüngere Mitbewerber hinter sich. Mößner und Reich zeigten sich höchst motiviert, denn schließlich war Frank Becker über vier Jahrzehnte ihr Schach-Weggefährte. Mit ihm spielten die beiden einst in der Verbandsliga – der höchsten Liga in der Brettens Schachclub je spielte. Wiederholt gelang dem Seniorenteam des Clubs als Zweiter auf Kreisebene – immer hinter dem großen Karlsruher Schachclub – die Qualifikation für die nach K.O.-System ausgetragenen badischen Meisterschaften.

Sensationeller Sieg gegen vielfachen deutschen Meister

Der Sieg gegen die Seniorenmannschaft des vielfachen deutschen Meisters OSC Baden-Baden im Achtelfinale (2011) wurde zurecht als Sensation betrachtet. Einen Teil seiner profunden Theoriekenntnisse konnte Frank Becker an seine Schüler der Schach AG des Melanchthon-Gymnasiums vermitteln. Von der erfolgreichen Crew die auf nordbadischer Schulebene Spitzenränge belegte, schafften einige den Sprung in die 1. Mannschaft des Clubs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.