Sommer im Stadtpark: Künstlerfest eröffnet Open-Air-Ausstellung vom 28. Juli bis 10. September

Wann? 28.07.2017 20:00 Uhr bis 10.09.2017 00:00 Uhr

Wo? Stadtpark, Postweg 52, 75015 Bretten DE
Rainer Braxmaier | Kelch, 2015. www.braxmaier.de (Foto: Braxmaier)
 
Joachim Czichon | come together. (Foto: Czichon)
Bretten: Stadtpark |

Mit einer Open-Air-Ausstellung des Kunstvereins Bretten beginnt die Veranstaltungsreihe „Sommer im Stadtpark“ im Rahmen des Brettener Stadtjubiläums. Unter dem Motto „Flagge zeigen“ stellen 17 Künstler/innen aus Bretten, aus der Region und aus Oberkirch vom 28. Juli bis 10. September im Brettener Stadtpark selbst gestaltete Fahnen aus.

(ch) Von den mächtigen, hohen Bäumen im Brettener Stadtpark wehen 17 großformatige Fahnen, schaukeln mal mehr, mal weniger sanft im Wind und ziehen die Blicke der Passanten auf sich. 17 ungewöhnliche Fahnen, denn teilweise signalisieren schon ihre ausgefallenen Formate: Dies sind Unikate, die es so nirgendwo anders gibt. Unter dem Motto „Flagge zeigen“ haben sie 17 Künstlerinnen und Künstler aus Bretten sowie der näheren und ferneren Region eigens für diese vom 28. Juli bis 10. September dauernde Open-Air-Ausstellung des Kunstvereins Bretten geschaffen.

Ausstellungseröffnung unter Bäumen

Eröffnet wird die Freiluft-Ausstellung am Freitag, 28. Juli, um 20 Uhr mit einem Künstlerfest im Stadtpark. Die Ausstellung steht damit auch am Anfang der Aktion „Sommer im Park“ im Rahmen des Brettener Jubiläumsjahres.

Künstler/innen beziehen Standpunkte

Das Motto „Flagge zeigen“ des Künstlerfests im Brettener Stadtpark am Freitag, 28. Juli, klingt wie eine Aufforderung, mit dem eigenen Standpunkt nicht hinter dem Berg zu halten. Und so ist es auch gemeint. Wenn auch nicht nur so. Denn so verschieden die 17 Künstlerinnen und Künstler sind, so individuell sind auch ihre bildnerischen Aussagen. Vorschriften wurden weder zur Umsetzung des Themas, noch hinsichtlich des verwendeten Materials gemacht: Gemalt wurde auf Leinwand ebenso wie auf Folien, alte Landkarten oder alte Vorhänge.

Von „Vive la peinture“ bis Protest „im Namen der Ästhetik“

„Wir haben Flaggen, die den persönlichen künstlerischen Standpunkt der Künstlerin oder des Künstlers aufzeigen – zum Beispiel die Flagge mit der französischen Parole „Vive la peinture – Es lebe die Malerei“, sagt Benedikt Forster, der seit über 30 Jahren in der alten Büchiger Kirche arbeitet. Andere Fahnen stehen für sich selbst: „Das Kunstwerk selbst ist das Manifest“, sagt Forster. Wieder andere Fahnen geben ein politisches Statement ab – wie die Flagge in Form einer weißen Weste "für Persönlichkeiten mit Format" oder die Fahne mit der Aufschrift ,Ich protestiere im Namen der Ästhetik´, auf deren Rückseite eine Tibet-Fahne zu sehen ist. Beim Aufhängen an den hohen Bäumen im Stadtpark halfen Mitarbeiter der Stadtgärtnerei. „Wir sind sehr dankbar für die engagierte Unterstützung durch die Stadt“, betont Benedikt Forster.

Künstlerisches Gesprächsforum

Bei den ersten Überlegungen für eine künstlerische Aktion sei man noch von Plakatwänden ausgegangen, hieß es von Seiten der Künstler. Die Fahnenaktion habe schließlich Benedikt Forster vorgeschlagen. Dieser sei dann auf einen Großteil der auswärtigen Künstler/innen zugegangen und habe sie zum Mitmachen animiert. Neben Künstlerinnen aus dem Kraichgau sind auch Karlsruher Künstler und solche aus der künstlerischen Partnerschaft mit dem badischen Oberkirch vertreten. Dabei entstand eine Art „künstlerisches Gesprächsforum“, wie Forster sagt. Zum ersten Mal traf man sich reihum in wechselnden Ateliers, um die Aktion zu besprechen. „Das war eine unglaublich inspirierende Aktivität“, sagt die Brettener Malerin Judith Fritz und zeigt sich zuversichtlich: „Daraus entstehen sicher noch weitere Aktionen.“ Apropos: Bereits am 28. September ist die nächste große Ausstellung im Rahmen des Brettener Stadtjubiläums geplant: Dann gibt es Kunstwerke im Kunstverein, in der Sparkassenfiliale am Engelsberg und in vielen Brettener Geschäften zu sehen.

Andere Kunstgattungen einbezogen

Bereits für die erste gemeinsame Aktion dachte man nicht nur an die eigene Zunft der bildenden Künstler, sondern bezog auch an andere Gattungen wie Tanz, Musik und Fahnenschwinger ein. Heraus gekommen ist das Künstlerfest am 28. Juli, bei dem neben der Ballettschule Bretten, den Musik-Ensembles „Gonzo Compadres“ und „Eggefeger“ auch die Kraichgau Fahnenschwinger auftreten werden. Auch an den künstlerisch ambitionierten Nachwuchs wurde gedacht: Am Mittwoch, 2. August, können Kinder im Stadtpark ihre eigene Flagge bemalen. Die Kinderflaggen werden später vom Kunstverein ausgestellt.

Mehr lesen Sie auf unserer Themenseite Sommer im Stadtpark
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.