Powered by Klumpp

Ausbildung mit Zukunft in einer bewegten Branche

BRETTEN Die Klumpp GmbH ist mit zwei Standorten und insgesamt über 500 Mitarbeitern einer der großen Automobilzulieferer Deutschlands. In den Werken entstehen Drehteile aus verschiedensten Metallen. Es gibt kaum ein Auto, dass nicht „powered by Klumpp“ ist.
Für die Herstellung der hochpräzisen und komplexen Drehteile zeichnet der Zerspanungsmechaniker mit dem Schwerpunkt Automatendrehtechnik verantwortlich. Hierbei ist aber neben Genauigkeit und handwerklichem Geschick unbedingt Interesse an Computertechnologie gefragt. „Die modernen CNC-Dreh-
automaten werden digital gesteuert, und hier brauchen wir junge Menschen, die Freude an Technik haben, um die hohen Anforderungen unserer namhaften Kunden von der Entwicklung bis zum Drehteil in millionenfacher Auflage zu realisieren“, so Nils Fuchs, Geschäftsführer der Klumpp GmbH in Bretten.
Dabei kommt das Berufsbild des Maschinen- und Anlagenführers ins Spiel. Denn die raumfüllenden Drehautomaten gilt es regelmäßig zu warten und zu bedienen, um den hohen Teile-Output rund um die Uhr zu gewährleisten. Auch diesen interessanten, eher handwerklich orientierten Ausbildungsberuf kann man bei Klumpp lernen.
In der modernen Ausbildungswerkstatt werden die Grundlagen praxisnah von qualifizierten Ausbildern vermittelt. Aktuell sind 35 Auszubildende am Start. Ganz nebenbei bietet die Klumpp GmbH neben der Ausbildungsvergütung zahlreiche Zusatzleistungen wie beispielsweise eine betriebliche Altersvorsorge. Bei guten Leistungen ist eine Übernahme so gut wie garantiert.
Für 2017 und 2018 werden noch Auszubildende gesucht. Unter www.klumpp-gmbh.de gibt es weitere Informationen zum Berufsbild und die Möglichkeit zur Bewerbung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.