Kinderecke: Happy Birthday, Donald!

Donald Duck hat Geburtstag! (Foto: Pixabay, dassel)

Am 9. Juni 2017 feiert Donald Duck seinen 83. Geburtstag. Bestimmt kennt ihr ihn aus den Micky-Maus-Heften. Seinen ersten kleinen Auftritt hatte der lustige Erpel im Matrosenanzug am 9. Juni 1934 in einem Trickfilm, daher wird dieser Tag als seine Geburtsstunde betrachtet.

Sein Erfinder Walt Disney hat allerdings festgelegt, dass sein Geburtstag auf einen Freitag, den 13. März fällt – schließlich ist er der Pechvogel schlechthin. Donald mauserte sich bald neben Micky, der cleveren und gar nicht tollpatschigen Maus, zu einem Publikumsliebling, so dass er wenige Jahre nach seinem ersten Auftritt schon zur Hauptfigur in vielen Comics wurde.

Ungeduldig und vom Pech verfolgt

Donald ist nicht nur vom Pech verfolgt, sondern auch sehr ungeduldig und wird leicht wütend. Gelegenheit dazu gibt ihm vor allem sein steinreicher Onkel Dagobert, der ihn gerne für allerlei, meist nur schwer zumutbare Arbeiten anheuert. Dass Donald immer in Geldnöten ist und außerdem hofft, einmal sein Vermögen zu erben, nutzt Onkel Dagobert schamlos aus. Auch Donalds drei Neffen Tick, Trick und Track, für die er das Sorgerecht hat und die viel klüger sind als er, bringen ihn oft auf die Palme. Ganz zu schweigen von Gustav Gans, seinem Cousin, der im Gegensatz zu Donald immer Glück hat.

Phantomias ist eigentlich Donald

Viele Kinder fanden es schon in den 1960er Jahren ungerecht, dass Donald von einem Missgeschick ins nächste gerät. Sie beschwerten sich daher bei dem Verlag, in dem die Comics erschienen. Die Zeichner erfanden daraufhin Phantomias. In der Verkleidung als Superheld Phantomias jagt Donald sehr erfolgreich Verbrecher, wobei er häufig von Daniel Düsentrieb mit tollen Erfindungen unterstützt wird. Donald passt sehr gut auf, dass niemand sonst dahinter kommt, dass er Phantomias ist. Donald ist verlobt mit Daisy Duck. Er verteidigt sie zwar eifersüchtig gegen andere Verehrer, wie zum Beispiel Gustav Gans, ist aber im Laufe der vielen Jahre ihrer Verlobung niemals auf die Idee gekommen, sie zu heiraten. Sein typisches Kleidungsstück, den Matrosenanzug, trug Donald übrigens schon bei seinem ersten Auftritt im Trickflim, denn dort lebte er auf einem Boot.

Donaldisten erforschen Entenhausen

Hierzulande und weltweit haben Donald, Micky und Co viele Fans. Es gibt sogar Menschen, die sich (mehr oder weniger ernsthaft) wissenschaftlich mit Entenhausen und seinen Bewohnern befassen. Die Wissenschaft nennen sie "Donaldismus", sie selbst sind Donaldisten. Es gibt Aufsätze über das Klima und die Technologie in Entenhausen, die Fußbekleidung der Enten und darüber, was Entenhausener mit einem Kescher tun. (ger)



Alle Kinderecken finden Sie auf der Themenseite Kinderecke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.