Weihnachten mit Jonathan Teil 7 (letzter Teil)

(Foto: Pixabay, ralfor)

Fortsetzung von "Weihnachten mit Jonathan". Alle Teile finden Sie hier

Jonathan hatte ich aus den Augen verloren ........ bis gestern.
Auf dem Weihnachtsmarkt hörte ich ein vertrautes lachen. Ich drehte mich um und ich sah einen jungen Mann, glücklich mit einem jungen Mädchen im Arm, und ich dachte ich sehe in die gütigen Augen von Oma Hertha. Ich erkannte auch, daß das unsagbare Leid keine Narben auf der Seele von Jonathan hinterlassen hat. Und so schließt sich der Kreis. Jeder der diese Erde verläßt, läßt etwas zurück. So wie Oma Hertha ihr lächeln und Jonathan wird diese lächeln vielleicht einmal weiter geben.
Wir haben uns angesehn und wir haben uns zugelächelt - erkannt hat er mich nicht.
Wie sollte er auch.

Ich wünsche euch Allen ein friedvolles und vielleicht auch ein bisschen nachdenkliches Weihnachtsfest.

Fredy Ersch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.