Ärzteversorgung in Bretten: VBU und Bürgerinitiative Pro Rechbergklinik veranstalten Podiumsdiskussion

(Foto: Pixabay, DarkoStojanovic)
Bretten: Bürgersaal im Alten Rathaus |

Die Vereinigung Brettener Unternehmen (VBU) und die Bürgerinitiative pro Rechbergklinik (BiR) werden am 22. Februar, 19 Uhr, im Bürgersaal des alten Rathauses eine öffentliche Podiumsdiskussion zur Krankenfürsorge im Mittelzentrum Bretten veranstalten.

Bretten (pm) Die Vereinigung Brettener Unternehmen (VBU) und die Bürgerinitiative pro Rechbergklinik (BiR) werden am 22. Februar, 19 Uhr, im Bürgersaal des alten Rathauses eine öffentliche Podiumsdiskussion zur Krankenfürsorge in Bretten veranstalten. Nach Vorstellung der aktuellen Ärzteversorgung soll vor allem über die erforderlichen Weichenstellungen zur Absicherung einer ganzheitlich guten Krankenfürsorge im Mittelzentrum Bretten diskutiert werden.

Klinikneubau durch Fachärztehaus ergänzen

Die Bürgerinitiative pro Rechbergklinik sieht die Notwendigkeit, dass der Neubau der Rechbergklinik um ein Fachärztehaus und um den von der Regionalen Klinikenholding (RKH) vorgestellten Campus rasch ergänzt wird. Zusätzlich sollen Praxen möglichst wohnortnah erhalten und ausgebaut werden. Für die VBU ist eine gute stationäre und ambulante Krankenversorgung zugleich ein wichtiger Standortfaktor, von dem Investitionsentscheidungen und damit die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen abhängig sein können. Von der Podiumsdiskussion erhoffen sich die Veranstalter vor allem Impulse für ein konzertiertes Tätigwerden der handelnden Entscheidungsträger.

Podium mit Ärzten, Ärztevertreter, Politikern und BiR

An der Podiumsdiskussion beteiligen sich Dr. Wolfgang Stütz und Dr. Joachim Leitz als in Bretten niedergelassene Ärzte. Von ihnen wird die aktuelle Situation der
haus-, fach- und notärztlichen Versorgung beleuchtet und sie geben Hinweise, was aus ihrer Sicht kurz- und mittelfristig geschehen muss, um bei wachsender Bevölkerung eine ausreichende ärztliche Versorgung sicherzustellen. Über die Campusplanung bei der Rechbergklinik und mögliches Investoreninteresse wird der Sprecher der Bürgerinitiative pro Rechbergklinik, Alt-OB Paul Metzger, informieren. Nicht zuletzt werden die Landtagsabgeordneten Andrea Schwarz, Grüne, und Joachim Kößler, CDU, die notwendige Krankenfürsorge aus Sicht ihrer politischen Möglichkeiten darlegen. Wegen des für den Landkreis Karlsruhe aufgestellten Bedarfsplans ist außerdem die Teilnahme eines Vertreters der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg in Aussicht gestellt.

Einladung an Ärzteschaft und Bevölkerung

Geleitet wird die Podiumsdiskussion vom Vorsitzenden der VBU, Andreas Drabek.
Die interessierte Bevölkerung und insbesondere auch die Ärzteschaft sind eingeladen, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.