„Die aktiven“: Strasse in Bretten nach Helmut Kohl benennen

"Die aktiven" fordern eine Straße in Bretten nach Helmut Kohl zu benennen. (Foto: Konrad Adenauer Stiftung - Marie-Lisa Noltenius)

Die Wählerinitiative sowie die Gemeinderats-Fraktion „die aktiven“ haben angeregt, eine der nächsten Straßen in Bretten nach dem verstorbenen Bundeskanzler a.D, Helmut Kohl, zu benennen.

Bretten (pm) Die Wählerinitiative „die aktiven“, vertreten durch ihren Vorsitzenden, Peter Maier, und die gleichnamige Gemeinderats-Fraktion, vertreten durch
den Vorsitzenden Jörg Biermann, haben angeregt, eine der nächsten Straßen in Bretten nach dem verstorbenen Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl zu benennen. „Am letzten Samstag haben tausende von Bürgern den europäischen Staatsakt der Beisetzung von Helmut Kohl im Fernsehen mit verfolgt. In acht Reden wurden die Leistungen des 'Kanzlers der Deutschen Einheit' für die Wiedervereinigung, aber vor allem seine Rolle als Motor der Europäischen Einigung gewürdigt“, erklären „die aktiven“ in einer Mitteilung.

„Bedeutenden Politiker der Neuzeit“

Kohls politisches Wirken habe geschichtliche Bedeutung, was im parteipolitischen Wettbewerb oft nicht so gewürdigt worden sei. Daher rege man als parteipolitisch neutrale Wählerinitiative an, eine der nächsten Strassen in Bretten nach diesem „bedeutenden Politiker der Neuzeit zu benennen“. Maier und Biermann haben diesen Vorschlag auch in einem Brief an Oberbürgermeister Martin Wolff dargelegt. Schon jetzt sei zum Beispiel das Bild Kohls, Hand in Hand mit Francois Mitterand vor den Gräbern von Verdun, ein geschichtliches Zeugnis der Deutsch-Französischen Freundschaft und der Europäischen Einigung, betonen „die aktiven“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.