Südwesten: Politisch motivierte Straftaten nehmen stark zu

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten im Südwesten ist gestiegen. (Foto: Pixabay, cocoparisienne)

Nach Aussage von Innenminister Thomas Strobl (CDU) nehme die Zahl der politisch motivierten Straftaten auch im Südwesten zu. 3.240 Delikte dieser Art wurden 2016 verzeichnet.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist auf dem höchsten Stand seit zehn Jahren. Die Zahl sei 2016 um 14,8 Prozent auf 3240 Straftaten angestiegen, teilte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Freitag in Stuttgart mit. Die Zahl der Gewaltdelikte sei leicht auf 315 Fälle gesunken. Insbesondere nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Juni 2016 habe es einen Anstieg der politisch motivierten Ausländerkriminalität gegeben. Dies stand im Zusammenhang mit Demonstrationen. Auch die Landtagswahl im vergangenen Jahr habe eine Zunahme der politisch linksmotivierten und der nicht zuzuordnenden politischen Kriminalität gebracht. Das sei so nicht hinnehmbar, sagte Strobl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.