NABU ruft auf zur Vogelzählung

Große Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ (6.-8. Januar 2017)


Bretten – In Kürze (6.-8. Januar 2017) findet wieder die große Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ statt. Martin Alb vom NABU Bretten sagt: „Man kann ganz einfach einen Beitrag für den Schutz unserer Vogelwelt leisten, indem man sich eine Stunde Zeit nimmt und zählt, wie viele Vögel und welche Arten man sieht.“ Diese Informationen trägt man online in ein Formular ein und stellt sie so für die bundesweite Auswertung zur Verfügung. „Daraus lässt sich dann ablesen, wie sich die Bestände insgesamt, aber auch in den einzelnen Regionen entwickeln – und wo es besonderen Handlungsbedarf gibt.“ Im Kreis Karlsruhe-Land haben im Januar 2016 insgesamt 314 Naturfreundinnen und -freunde 14.007 Vögel gezählt. „Vielleicht finden sich ja dieses Jahr noch ein paar mehr“, hofft der NABU Bretten.

Um einen Beitrag zum Vogelschutz zu leisten, reicht ein ruhiger Platz, von dem aus man die Tiere gut beobachten kann – im eigenen Garten, auf dem Balkon oder im Stadtpark. Von da aus notiert man, wie viele Exemplare der unterschiedlichen Vogelarten sich im Lauf einer Stunde gleichzeitig zeigen. So lassen sich Doppelzählungen ein und desselben Vogels vermeiden. Wer möchte, kann sich vorher über die heimische Vogelwelt informieren und sich mit der praktischen NABU-Zählhilfe ausstatten, die es im Internet unter www.stundederwintervoegel.de gibt.

Wer gezählt hat, trägt die Ergebnisse auf der Internetseite ein. Sie werden dann direkt in der Live-Auswertung berücksichtigt. Alternativ kann man die Daten am 7. und 8. Januar zwischen 10 und 18 Uhr auch unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157115 durchgeben. Unter allen Zählerinnen und Zählern verlost der NABU hochwertige Preise – vom Fernglas über Bücher und Vogelnistkästen bis hin zu Ikea-Gutscheinen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.