Viel Engagement im DRK Bretten-Büchig e.V.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des DRK Ortsverein Bretten-Büchig e.V. konnte der erste Vorsitzende, Philipp Weinkötz, auf viele erfolgreiche Ereignisse zurückblicken. Die beiden Altkleidersammlungen im Frühjahr und im Herbst gehören mittlerweile genauso zum festen Bestandteil der Bereitschaftsarbeit, wie die Büchiger Gesundheitswoche, die im vergangenen Jahr ihr fünftes Jubiläum feiern konnte. Eine der Altkleidersammlungen wurde, parallel zur Altpapiersammlung des Sportvereins, durchgeführt. Dies verlief völlig unkompliziert, wofür sich Philipp Weinkötz beim zweiten Vorstand, Holger Bayer bedankte. Die Bewirtung des ersten Traditionsfestes im Jahr, das Maibaumstellen, wurde bereits zum zweiten Mal vom Ortsverein durchgeführt. Dank gutem Wetter und abendlich beheizten Zelten konnte der Ortsverein ein sehr gutes Resümee ziehen und bedankt sich beim DRK Ortsverein Bretten für die ausgeliehene Zeltheizung.
Begeistert berichtete Philipp Weinkötz vom 4444cm Straßenfest, dass im kommenden Jahr Büchiger Festmeile heißen wird. Der DRK Ortsverein Bretten-Büchig e.V. wird auch weiterhin Teil des Festes bleiben. Die Abschlussveranstaltung des Ortsvereins bildet die Gesundheitswoche, in der an fünf Abenden über das Thema Gesundheit und Sicherheit berichtet und informiert wird. Neu war, der gefüllte Einkaufswagen, der im Foyer des Rathauses präsentiert wurde. Im Einkaufswagen war die Menge an Lebensmitteln, die eine Person nach Empfehlung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe im Katastrophenfall für 14 Tage bevorraten sollte. Die Schriftführerin, Annette Grave und ihr Organisationsteam konnten hier auf die Hilfe der Firma Rewe Legner zurückgreifen. Diese stellte den Einkaufswagen zur Verfügung und spendete den Inhalt, wofür sich der Ortsverein herzlich bedankt. Auf Wunsch des Inhabers, Herrn Gerhard Legner, wurden die gespendeten Lebensmittel nach der Gesundheitswoche an die Brettener Tafel übergeben.
Das ortsvereinsinterne Highlight war die Neugründung des Jugendrotkreuzes. Annette Grave, die als Gruppenleitung diese Aufgabe mit Sabine Scherhaufer übernahm, konnte in ihrem Bericht über einen gelungenen Neustart berichten. In Kooperation mit der Martin-Judt-Grundschule in Büchig konnten die Kinder für das Thema Erste Hilfe begeistert und schon 13 Gruppenstunden gestaltet werden. Bis Ende des Jahres 2016 waren bereits 7 Kinder und Jugendliche im Jugendrotkreuz aktiv.
Bei den Neuwahlen wurde Stephan Freund als 2. Beisitzer ins Amt gewählt. In den anschließenden Grußworten beschrieb Ortsvorsteher Uve Vollers wie stolz er auf das große Engagement des kleinen Ortsvereins ist und wie er sich freue über die vielfältige Aktivität in der Öffentlichkeit und die Kooperation mit der Grundschule, denn die begonnene Jugendarbeit sei Grundstein für das Fortleben des Vereins. Er betonte dass der Ortsverein jegliche Hilfe bekomme, die gebraucht wird und dass die Mitwirkungsbereitschaft der anderen Vereine, sowie des Ortschaftsrates, vorhanden sei. Der Kreisverbandsvorsitzende, Herr Heribert Rech, ließ es sich nicht nehmen auch ein paar Grußworte zu sprechen. Er betonte, dass im Kreisverband auch die Arbeit solch kleiner Ortsvereine, wie dem DRK Bretten-Büchig e.V., registriert wird. Diese begeistern mit großer Kreativität. An den ersten Vorsitzenden gewandt machte er deutlich, wie froh er über die nicht selbstverständliche große Unterstützung des Ortsvorstehers sein kann. Ebenso ging er auf die gute Arbeit des Ortschaftsrates und das Engagement des Ortes ein und bot als Unterstützung für die Öffentlichkeitsarbeit das Nutzen des DRK eigenen TV-Studios an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.