Bretten: Weihnachtsturniere im Faustball

Die Sieger der U12-Klasse im Faustball-Turnier. (Foto: hamu)

Die Weihnachtsturniere haben auch diesmal wieder den Abschluss des Faustballjahres beim TV Bretten gebildet.

Bretten (hamu) Die Weihnachtsturniere haben auch diesmal wieder den Abschluss des Faustballjahres beim TV Bretten gebildet. Bei den Turnieren geht es in einer Sportart, bei der es sonst auf mannschaftliche Geschlossenheit ankommt, in erster Linie um individuelles Können. Die Jugendlichen müssen sich in verschiedenen Disziplinen und Grundtechniken beweisen und können sich als Einzelsportler innerhalb der Mannschaft hervortun. In diesem Jahr wurde die Abwehr- und Zuspieltechnik durch das genaue Spielen und Schlagen auf verschiedene Ziele getestet. Außerdem galt es, den Ball mit viel Gefühl über das Faustballband zu spielen. Nicht nur Technik, sondern auch Kraft waren dann beim Weitschlagtest erforderlich.

Sieger in drei Klassen

Die Sieger wurden dabei in drei Klassen ermittelt. Bei der männlichen Jugend U12 belegte Rouven Appenzeller den ersten Platz, dicht gefolgt von Frederic Telge.
Bei den Mädchen war Svea Hagenlocher nicht zu schlagen. Lara Simon gewann den Pokal der Jugend U10. Als trainingsfleißigste Spieler erhielten Jordan Leichsnering und Svea Hagenlocher ein Nationalmannschaftstrikot. Vor der Siegerehrung bedankte sich Abteilungsleiter Harald Muckenfuß bei Trainer Felix Klink für seinen zuverlässigen Einsatz während des ganzen Jahres.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.