Brettener Faustballerinnen mit zwei unglücklichen Niederlagen.

Der TV Bretten traf am dritten Spieltag der 1. Bundesliga auswärts auf den TV Segnitz und den TV Vaihingen/Enz. Bretten zeigte phasenweise sehr guten Faustball und hatte in beiden Spielen Siegchancen. Am Ende agierte die Mannschaft aber etwas unglücklich und verlor damit beide Spiele.

(GG): Gegen die starke Mannschaft des TV Segnitz startete Bretten wie die Feuerwehr. Der TVB begann mit Birte Baxmann am Spielschlag und Sarah Fey übernahm die Angaben. Stellerin Sarah Kühner servierte ihren Angreiferinnen hervorragende Zuspiele und konnte sich in der Abwehr voll auf Katharina Fien und Inken Beißmann verlassen. Die gesamte Mannschaft zeigte einen bemerkenswerten Teamgeist und gewann den ersten Satz souverän (11:8). Im Laufe des zweiten Durchgangs kam Mona Müller für Inken Beißmann ins Spiel. Bretten erspielte sich mehrere Satzbälle, ließ diese jedoch ungenutzt und unterlag ohne Fortune mit 10:12. Unglücklicherweise erlitt Sarah Kühner eine Knieverletzung und konnte anschließend der Mannschaft nicht mehr helfen. Carolin Schuster kam ins Spiel und zeigte dabei eine starke Leistung in der Abwehr. Der TVB erspielte sich abermals Satzbälle, zeigte jedoch erneut Nerven und verlor nach Verlängerung mit 11:13. Danach ließ die Mannschaft den Kopf hängen und hatte im vierten Durchgang mit 8:11 das Nachsehen.
Nach der schmerzhaften Niederlage wollte die Mannschaft gegen Vaihingen/Enz unbedingt punkten. Das Team kämpfte sich stark in die Partie und war im ersten Abschnitt die klar bessere Mannschaft. Der Brettener Angriff wurde immer stärker und in der Abwehr spielten Carolin Schuster und Katharina extrem sicher. Dank der tollen Einstellung gewann Bretten den ersten Satz klar mit 11:6. Danach musste Carolin Schuster den tropischen Temperaturen Tribut zollen und Saskia Blanc kam in die Partie. Das gesamte Brettener Team ließ nun etwas nach und verlor unglücklich mit 7:11. Die Mannschaft konnte anschließend nicht mehr an ihre gute Leistung anknüpfen. Die folgenden Durchgänge gingen beide verloren (5:11, 11:13). Somit ging die Mannschaft an diesem Tag ohne Sieg vom Platz, obwohl sie in beiden Spielen durchaus Chancen auf den Sieg hatte.
Mit 4:8 Punkten ist die Mannschaft nun auf den sechsten Tabellenplatz abgerutscht. Der nächste Spieltag findet am 24. Juni in Bretten statt. Gegner sind der punktgleiche FSV Hirschfelde und die TG Landshut. Mit neuer Motivation sollen hier wichtige Punkte für den Klassenerhalt gewonnen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.