Faustballmänner dank Dreifacherfolg auf dem zweiten Platz

Am dritten Spieltag in der Faustball-Verbandsliga haben die TV Bretten-Männer eine starke Leistung gezeigt. Nach zwei Siegen gegen die Karlsruher Vereine ESG I und ESG II traf das Team auf den Tabellenführer TV Waibstadt II. Nach einem spannenden Spiel ging der TVB erneut als Sieger vom Platz und steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

Bretten (gg) Am dritten Spieltag in der Faustball-Verbandsliga haben die TV Bretten-Männer eine starke Leistung gezeigt. Nach zwei Siegen gegen die Karlsruher Vereine ESG I und ESG II traf das Team auf den Tabellenführer TV Waibstadt II. Nach einem spannenden Spiel ging der TVB erneut als Sieger vom Platz und steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

Sieg gegen ESG Karlsruhe I

Im ersten Spiel gegen die ESG Karlsruhe I startete in der Offensive Volker van Dawen zusammen mit Lorenz Blanc. Die Defensive wurde von Marcel Gieringer, Fabian Knapp und Jonas Hausner gebildet. Bis zum Stand vom 5:5 war der erste Satz aufgrund von Eigenfehlern offen. Danach stabilisierte sich das Team aber und gewann noch souverän mit 11:7. Der zweite Satz begann abermals mit Unsicherheiten. Beim Stand von 2:4 kam Benjamin Eiberger ins Spiel, und kurz danach kam das Team besser ins Spiel. Der Satz blieb bis zum Ende ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Bretten mit 15:14 für sich entscheiden konnte.

Trotz eigener Fehler noch gewonnen

Im Spiel gegen die ESG II stand Defensivspezialist Marvin Schraideh in der Startformation. Der erste Satz begann stark und Bretten ging schnell mit 8:3 in Führung. Nach einigen Brettener Fehlern kam die ESG nochmal auf 8:7 heran. Der TVB blieb aber ruhig und gewann mit 11:9. Im zweiten Spielabschnitt punktete die ESG vermehrt über Eiberger, der beim Stand von 5:5 für Jonas Hausner vom Feld ging. Zeitgleich wurde auch Frieder Vollmer eingewechselt. Durch die Umstellungen stabilisierte sich das Brettener Spiel und der TVB holte sich den Satz mit 11:7.

Ende der Hinrunde steht Tabellenplatz zwei

Den ersten Durchgang gegen Tabellenführer TV Waibstadt II verlor der TVB deutlich mit 4:11. Danach wurde der Schalter aber umgelegt. Mit einer kämpferisch und spielerisch guten Leistung wurde der zweite Satz mit 11:7 gewonnen. Auch im Entscheidungssatz blieb der TVB bis zum Schluss das dominierende Team und sicherte sich mit 11:7 den Sieg gegen den Favoriten. Am Ende der Hinrunde belegt das Team nun den zweiten Tabellenplatz. Bereits am kommenden Sonntag, 18. Dezember, beginnt beim Auswärtsspieltag in Wünschmichelbach die Rückrunde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.