Gymnastinnen des TV Bretten beim Deutschen Turnfest in Berlin

Von links: Trainerin Louisa Hausner, Yana Heiler, Theresa Hausner und Trainerin Eva Hausner. (Foto: as)
 
Elisa Schnorr (links) und Angelina Cosi Montes (Foto: as)

Cosi Montes und Schnorr holen Silber und Bronze im Gerätefinale des Deutschland-Cups.

Bretten/Berlin (as) Mit beeindruckenden Erfolgen kehrten die Brettener Gymnastinnen des TV Bretten vom Deutschland-Cup im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes aus Berlin zurück. Das Großereignis fand im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen statt. Hunderte Gymnastinnen präsentierten sich eine Woche lang in verschiedenen Altersklassen und Leistungsstufen. Die erste Qualifikation eröffnete die Juniorenwettkampfklasse im Alter von 13 bis 15 Jahren mit einer beachtlichen Zahl von über 200 Teilnehmerinnen. Angelina Cosi Montes und Theresa Schütz vertraten in dieser Kategorie den TV 1846 Bretten.

Cosi Montes qualifiziert sich für Finale

Schütz konnte weit über 100 Gymnastinnen hinter sich lassen und einen beeindruckenden 96. Rang im Mehrkampf (Seil, Reifen, Ball) erzielen. Ein phantastischer Erfolg gelang Cosi Montes im gleichen Wettkampf. Nachdem sie ihre drei Übungen dem Kampfgericht dargeboten hatte, erreichte sie im Gesamtergebnis den sechsten Platz und qualifizierte sich mit den Geräten Seil und Ball für das Finale.

Freie Wettkampfklasse mit über 100 Teilnehmerinnen

Am folgenden Tag fanden die Entscheidungen der Freien Wettkampfklasse (ab 16 Jahren) statt. Auch in dieser Kategorie haben sich über 100 Teilnehmerinnen gegeneinander gemessen. Elisa Schnorr bestritt einen starken Mehrkampf mit den Keulen, dem Ball und dem Reifen. Damit konnte sie punkten und sich mit Platz in das vordere Feld schieben, wobei sie sich auch für alle drei Gerätefinals qualifizierte.

Cosi Montes und Schnorr im Finale

Mit lautstarker Unterstützung der Fans gingen Cosi Montes und Schnorr dienstags ins Finale. Im Endkampf mit dem Seil holte sich Cosi Montes die Vizemeisterschaft. Mit dem Ball erkämpfte sie sich Rang sechs. Im Finale mit dem Ball setze sich Schnorr durch und gewann die Bronzemedaille. Platz fünf erreichte sie mit dem Reifen und mit den Keulen verpasste sie mit Rang vier knapp das Treppchen.

Einwandfreie Choreographie mit kleinen Fehlern

Tags darauf standen die Qualifikationen der Gruppen im Mittelpunkt. Die Juniorenleistungsklasse sowie die Gruppe „Freie Wettkampfklasse“ der Wettkampfgemeinschaft Karlsruhe-Bretten mussten sich mit zahlreichen Vereinen messen. Mit Rang sieben schafften die Junioren nach zwei Durchgängen den Einzug ins Finale. Am Finaltag konnten Maxima Bachmayer, Angelina Cosi Montes, Melina Holfelder, Martha Ostertag, Evelyn Schäfer und Theresa Schütz den Erfolg nochmals bestätigen und sich ebenso über den siebten Platz freuen. Die Mädchen der Freien Wettkampfklasse hatten in ihrer Übung etwas Pech: Nach zwei Fehlern, in einer ansonsten einwandfreien Choreographie, reichte es mit Platz 16 leider nicht für das Finale. Es turnten Isabel Gräbe, Dania Lemmer, Sabrina Nowak, Melina Papadopolus, Selina Rangnau und Elisa Schnorr.

Qualifikationen der Schüler im Sportforum Hohenschönhausen

Am Ende der Turnfestwoche fanden noch die Qualifikationen der Schüler im Sportforum Hohenschönhausen statt. Die TVB-Gymnastinnen Theresa Hausner und Yana Heiler gaben hier ihr Debüt bei ihrem ersten Deutschland-Cup im Einzel und meisterten dies sehr gut. Die beiden präsentierten sich ohne Handgerät, mit dem Ball und mit den Keulen. Nach einer überzeugenden Vorstellung erkämpfte sich Hausner einen ausgezeichneten zehnten Platz. Heiler konnte ebenso einen beachtlichen 22. Rang erzielen und viele Teilnehmerinnen hinter sich lassen. Hinter diesem Erfolg steht natürlich ein großes Trainerteam, allen voran Kristin Föller, die ihre Mädchen immer wieder zu Höchstleistungen führt. Außerdem sind noch die Trainerinnen Nina Keller, Sabrina Nowak, Jennifer Schönbeck, Evelin Bohr, Louisa Hausner, Eva Hausner und die Trainerinnen vom SSC Karlsruhe mit Anja Engster an der Spitze zu nennen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.