Sebastian Kienle und Laura Philipp gewinnen mit klarem Vorsprung

Yvonne van Vlerken, Laura Philipp und Lena Berlinger (v.l.) auf dem Podest. (Foto: Joern Pollex/Getty Images)

Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie bot Triathlon der Extraklasse vor malerischer Kulisse

Kraichgau (ger) Laura Philipp aus Schwäbisch Gmünd ist in Top-Form. Mit dem IRONMAN 70.3 im Kraichgau hat die 30jährige in der noch jungen Saison bereits ihr drittes Mitteldistanzrennen für sich entscheiden können. Auch auf Mallorca und in St. Pölten stand sie dieses Jahr schon ganz oben auf dem Treppchen. Auf den zweiten Platz kam, wie auch schon 2016 im Kraichgau, Yvonne van Vlerken. Die 38jährige Niederländerin kam gute zwölf Minuten nach Philipp ins Ziel. Den dritten Platz belegte die 29jährige Lena Berlinger aus dem oberschwäbischen Baindt.

Kienle nicht zu schlagen

Bei den Herren machte Lokalmatador Sebastian Kienle seine Ankündigung wahr. Auf der Pressekonferenz vor dem Rennen hatte er auf die Frage, ob er zu schlagen sei, mit einem schlichten „Nein“ geantwortet. Nachdem Patrick Lange seine Teilnahme verletzungsbedingt abgesagt hatte, konnte den 32jährigen aus Mühlacker nichts mehr aufhalten. Mit mehr als elf Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Markus Rolli ging er über die Finish Line und gewann damit zum vierten Mal sein Heimrennen. Dafür war der Kampf um die Plätze zwei und drei umso spannender. Rolli vom TV Forst Triathlon war als erster aus dem Wasser gegangen, wurde aber auf der Radstrecke von Kienle überholt. Seinen zweiten Platz konnte der 26jährige bis zum Schluss halten, allerdings denkbar knapp: Marc Dülsen aus Freiburg kam zwei Sekunden nach ihm ins Ziel.

Thomas Hellriegel musste beim Laufen aufgeben

Thomas Hellriegel aus Bruchsal, erster deutscher Sieger beim IRONMAN Hawaii 1997, war dieses Jahr auch wieder am Start und mischte beim Schwimmen und Radfahren vorne mit, musste aber leider auf der Laufstrecke wegen einer Verletzung aufgeben.

Dank an freiwillige Helfer

In sommerlicher Hitze starteten über das ganze Wochenende über 4 000 Athleten über verschiedene Distanzen. Dank der einwandfreien Logistik und der großen Erfahrung des Organisationsteams ging das Mega-Event reibungslos über die Bühne. Renndirektor Simon Jung zeigte sich rundum glücklich: „Dieses Wochenende war Werbung für den Triathlon-Sport. Wir können uns als Organisationsteam nur vor den Leistungen der Athleten verneigen. Unser besonderer Dank gilt den tausend freiwilligen Helfern, die dieses Rennwochenende erst ermöglichen.“

Resultate
Top 5 Damen:
1. Philipp, Laura (GER) 04:23:05 2. Van Vlerken, Yvonne (NED) 04:35:10 3. Berlinger, Lena (GER) 04:37:13 4. Schulz, Jenny (GER) 04:49:01 5. Zimmermann, Laura (GER) 04:51:24

Top 5 Herren:
1. Kienle, Sebastian (GER) 03:56:00 2. Rolli, Markus (GER) 04:07:04 3. Dülsen, Marc (GER) 04:07:06 4. Liebelt, Markus (GER) 04:09:16 5. Diederen, Bas (NED) 04:12:33



Alles zum Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie finden Sie auch auf unserer großen Themenseite
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.