Sonderpreis für Streckenrekord beim CityCup

Stefan Hammes, Vorsitzender des TV Bretten (zweiter von links), überreichte Jannik Arbogast einen Scheck über 150 Euro. (Foto: as)

Die Veranstalter des diesjährigen Sparkasse Kraichgau CityCups konnten sich nicht nur über einen Teilnehmerrekord freuen, sonder auch über eine neue Bestzeit über die Zehn-Kilometer-Strecke.

Bretten (as) Die Veranstalter des diesjährigen Sparkasse Kraichgau CityCups konnten sich nicht nur über einen Teilnehmerrekord freuen, sonder auch über eine neue Bestzeit über die Zehn-Kilometer-Strecke. Der Karlsruher Läufer Jannik Arbogast, einer der deutschen Nachwuchshoffnungen auf der Mittel- und Langstrecke, konnte in einer Spitzenzeit von 30:34 Minuten einen neuen Streckenrekord aufstellen. „Es war eigentlich gar nicht geplant, das es so ein schnelles Rennen wird“, so der 25-jährige Karlsruher Student. „Ich wollte nach einer Verletzungspause eigentlich nur meine Form testen und war selbst überrascht.“ Schließlich sei in Bretten ein sehr anspruchsvoller und abwechslungsreicher Laufkurs zu absolvieren.

Scheck über 150 Euro überreicht

Das Organisationsteam des Citycups und die Vorstandschaft des TV Bretten haben spontan entschieden, für diese Top-Leistung einen Sonderpreis in Höhe von 150 Euro auszuloben. Stefan Hammes, Vorsitzender des TV Bretten, Emmanuelle Verge und Miriam Ganzhorn vom Organisationsteam überreichten dem glücklichen Sieger den Scheck auf dem Vereinsgelände am Simmelturm. Mit dem Preis ist auch ein Freistart im nächsten Jahr verbunden. „Wenn ich nicht verletzt bin und es in meine Saisonplanung passt, bin ich 2018 mit Sicherheit wieder in Bretten dabei. Es war eine schöne Veranstaltung in toller Atmosphäre. Vor allem die Laufstrecke durch die Brettener Innenstadt kann ich nur jedem Läufer empfehlen", so Arbogast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.