TV Bretten: Turnerinnen erreichen im Ligaendkampf einen Treppchenplatz

(Foto: kv)

Am Sonntag fand in Oberhausen der alles entscheidende Endkampf der Ligarunde in der Bezirksklasse zwei für die Turnerinnen des TV Bretten statt.

Bretten/Oberhausen (kv) Am Sonntag fand in Oberhausen der alles entscheidende Endkampf der Ligarunde in der Bezirksklasse zwei für die Turnerinnen des TV Bretten statt. An diesem wichtigen Wettkampftag ist noch einmal alles möglich, da parallel gegen alle Mannschaften der Staffel geturnt werden muss. Nach Abschluss der Vorrunde lagen die Brettener Turnerinnen im Gesamtklassement auf Platz sechs. Bedingt durch dieses Ergebnis mussten die Mädchen den letzten Wettkampf am Zittergerät, dem Schwebebalken beginnen. Dieser ist von den Brettener Turnerinnen stets gefürchtet, da er schon zu oft zu deren Ungunsten wettkampfentscheidend gewesen ist. Dementsprechend groß war die Spannung von Beginn an.

Sprung nach oben

Die Mädchen behielten jedoch die Nerven und konnten mit einer soliden Leistung an diesem Gerät das drittbeste Ergebnis erzielen. Bestärkt durch den gelungenen Auftakt war der Kampfgeist geweckt und die Turnerinnen zeigten durch den gesamten Wettkampf hindurch stabile Leistungen. Dafür wurden sie am Ende überraschend mit dem dritten Platz belohnt. Im Gesamtergebnis bedeutete dies ein Sprung nach oben und so konnte die diesjährige Ligasaison auf einem hervorragenden vierten Platz beendet werden. Für den TV Bretten turnten: Helena Bauer, Victoria Haller, Chiara Herrmann, Juliana Krasnikov, Jessica Leger, Sina Schneider, Nele Söffgen und Lisa Wiech, Trainerin Katja Veit. Ein besonderer Dank gilt den Kampfrichterinnen Anja Dieffenbacher, Susanne Wagner, Lisa Hammes, Lea Schick und Cara Zimmermann ohne die ein Start in der Bezirksklasse nicht möglich wäre!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.