TVB-Handballer ohne Punktgewinn gegen TV Friedrichsfeld

Die Handballer des TV Bretten blieben ohne Punktgewinn gegen den TV Friedrichsfeld.

Bretten (vb) Die Badenliga-Handballer des TV Bretten waren am vergangenen Wochenende zu Gast beim TV Mannheim-Friedrichsfeld. Der Favoritenrolle konnten die Mannheimer allerdings erst in den letzten zehn Spielminuten gerecht werden. Die erste Halbzeit begann für beide Team verhalten, wobei die Gastgeber leichte Vorteile hatten. Erst in der 13. Minute konnte Eickmeier mit einem Sieben-Meter den Gleichstand zum 4:4 einnetzen. Danach ging die Partie mit wechselnden Führungen bis zur Halbzeitpause weiter, ohne dass sich eine Mannschaft einen merklichen Vorsprung erarbeiten konnte. In die Kabinen ging es beim Stand von 10:9 für Mannheim.

Am Ende fehlte dem TVB die Kraft

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber besser ins Spiel und führten in der 44. Minute mit 16:14. Bis zur 50. Spielminute gelang auf TVB-Seite dann allerdings nur ein Tor, sodass die Friedrichsfelder mit 19:15 erstmals deutlicher die Nase vorn hatten. Bei den Brettener Fans kam dann nochmals Hoffnung auf, die Partie wenden zu können, als der TVB innerhalb von zwei Minuten mit sehr schönen Toren von Pollmer und Eickmeier zeigte, wie es laufen kann und mit 20:18 die Partie wieder offen gestaltete. In den letzten Minuten fehlte den TVB-Handballern dann allerdings die Kraft. So endete das Spiel mit 26:22 und für den TVB erneut ohne Punktgewinn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.