Buchtipp: "Westwärts, Wellenreiter" von Gottfried Zurbrügg

Paperback 384 Seiten 978 3 88190 552 7 Lindemanns Bibliothek Band 78 (Foto: Info Verlag)

Der historische Roman "Westwärts, Wellenreiter" von Gottfried Zurbrügg erzählt die Geschichte einer Gruppe von Auswanderern, die sich im 19. Jahrhundert auf die gefährliche Schiffsreise vom Schwarzwald nach Amerika machten. Die GewinnerInnen wurden auf kraichgau.news bekannt gegeben.

Nordrach im Schwarzwald. Ein idyllisches Fleckchen. Kaum vorstellbar, dass hier vor rund 200 Jahren bitterste Armut herrschte, die die Menschen zum Fortgehen zwang. Ihre Hoffnung auf Frieden und Wohlstand sollte sich im fernen, aber verheißungsvollen Amerika erfüllen.

Gottfried Zurbrügg schreibt die Geschichte des „Wellenreiters“ fort. Mit einer Gruppe von Nordrachern macht sich der Schiffer Hans auf den langen Weg ans Meer, um die noch längere und vor allem gefährliche Überfahrt zu wagen.
Die Ankunft in der neuen Welt und das dortige Fuß fassen ist nicht einfach. Den großen Wunsch von einer eigen errichteten Siedlung vor Augen und großem Durchhaltevermögen gelingt es ihnen, nach eingen Zwischenstationen, ihre Erinnerungen einzuschließen und sich eine neue Heimat zu schaffen.

Der historische Roman erzählt an der Wirklichkeit entlang exemplarisch die Geschichte so vieler, die während der großen Auswanderungswellen über den Atlantik gespült wurden, im Gepäck nur den Willen nach Freiheit und den Traum von einem besseren Leben.

Über den Autor

Gottfried Zurbrügg, geb. 1945 in Bielefeld. Studium der Chemie, Biologie und Pädagogik. Bis 2002 Realschullehrer und Lehrerfortbildner. Er arbeitet als freier Schriftsteller und Prädikant. Bisher erschienen: „In einem fernen Land“ (1998, Spiess-Verlag, Berlin), „Gottes Ohren hören anders“ (2002, Brunnenverlag Gießen), „Wellenreiter“ (2003, Drey-Verlag, Gutach i.K.), „Eine Uhr für die Ewigkeit: Carl-Julius Späth, Uhrmacher und Genie“ (2006, Casimir Katz Verlag, Gernsbach) und der Roman „Der nackte Mann von Pforzheim“ (2006, Info Verlag, Karlsruhe).

Die Aktion ist bereits beendet!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.