Graben-Neudorf: Wieder lebensgefährlicher Fressköder gefunden

(Foto: Pixabay, TechLine)

Ein Spaziergänger fand am Samstagabend, 11. Februar, an der Mühlgasse in Graben-Neudorf, ein mit mehreren Nadeln gespicktes Wurststück.

Graben-Neudorf/Karlsdorf-Neuthard (ots) Ein Spaziergänger war am Samstag, 11. Februar, gegen 18 Uhr, mit seinem Vierbeiner am Radweg entlang der Pfinz unterwegs. Der Hund nahm dort ein mit mehreren Nadeln gespicktes Wurststück ins Maul, spuckte ihn allerdings sofort wieder aus und blieb glücklicherweise unverletzt.

Fressköder verletzt Hund

Tags zuvor wurden bereits drei Kalbsleberwurststücke, in denen sich Rasierklingen befanden, in Karlsdorf-Neuthard ausgelegt. Dort hatte sich ein Hund erheblich im Maul verletzt.

Tierhalter um erhöhte Vorsicht gebeten

Zeugen werden gebeten, sich mit den Ermittlern des Fachbereiches Gewerbe und Umwelt unter der Telefonnummer 0721/666-3802 in Verbindung zu setzen. Die Polizei bittet alle Hundehalter in den betroffenen Bereichen um erhöhte Vorsicht. Bei Verdachtsfällen bittet die Polizei um sofortige Benachrichtigung.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.