Mann hortet über 250 Kilogramm Feuerwerkskörper in Wohnung

(Foto: Pixabay, PublicDomainPictures)

Mit einem Sprengstoffspürhund der Karlsruher Polizeihundeführerstaffel drang die Polizei in die Wohnung eines Verdächtigen ein und fand große Mengen illegaler Feuerwerkskörper.

Bruchsal (dpa/lsw) - Mehr als 250 Kilogramm Feuerwerkskörper hat ein 39-Jähriger in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) gehortet. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, handelte es sich größtenteils um in Osteuropa und China hergestellte Sprengkörper für Großfeuerwerke. Größere Mengen nicht zugelassener Feuerwerkskörper hatte er bereits im Frühjahr illegal von einem Berliner Händler gekauft. Auch Zubehör wie mehrere Meter Zündschnur, Kleber, Folien und Leerhülsen wurde bei der Durchsuchung seiner Wohnung gefunden. Was der Mann damit anfangen wollte, sagte er nicht. Die Polizei ermittelt noch, ob er damit handeln wollte. Es gebe jedenfalls keinerlei Hinweis auf einen geplanten Anschlag, hieß es auf Anfrage.

Der Mann ist auf freiem Fuß, ihn erwartet zumindest eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst transportierte die gefährliche Fracht in Spezialbehältern ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.