„Schloss und Wein“ in der Bruchsaler Barockresidenz

Wann? 18.06.2017

Wo? Schlosserlebnistag am 19. Juni in der barocken Residenz, Schloßraum 4, 76646 Bruchsal DE
Das Schloss Bruchsal (Foto: SSG)
Bruchsal: Schlosserlebnistag am 19. Juni in der barocken Residenz | Bruchsal (tam). Zum mittlerweile siebten Mal lädt der Verein Schlösser, Burgen, Gärten Baden-Württemberg zu seinem landesweiten Schlosserlebnistag ein, der in den vergangenen Jahren viele Tausende von Besuchern in die mittelalterlichen Burgen und barocken Residenzen strömen ließ. So auch in Bruchsal, das nicht nur eine sehenswerte Schlossanlage samt prunkvoller Innenausstattung, sondern mit dem Deutschen Musikautomaten-Museum (DMM) und dem Städtischen Museum noch zwei weitere vielbesuchte Einrichtungen besitzt.

Entsprechend werden die drei im Bruchsaler Schloss ansässigen Einrichtungen auch beim siebten Schlosserlebnistag – diesmal unter dem Motto „Schloss und Wein“ –zusammenarbeiten und präsentieren am Sonntag, 18. Juni, im Zeitraum zwischen 10 und 17 Uhr ein buntes und vielfältiges Programm für die ganze Familie. Der stark reduzierte Eintrittspreis beträgt an diesem Tag vier Euro für Erwachsene, zwei Euro für Kinder und zehn Euro mit Familienkarte. Kurzführungen durch das Städtische Museum mit augenzwinkernden Betrachtungen des „Brusler Dorschts“ und der Trinksitten in früherer Zeit gibt es um 11 Uhr und 13.30 Uhr, bei Sonderführungen von Doris Buhlinger und Elke Vogel rund um das Thema Wein sind um 12 Uhr, 13.30 Uhr und 15 Uhr die Schlossräume – von den Deckengemälden bis zu den Lagerkellern – noch einmal neu zu entdecken. Wein- und Stimmungslieder aus großen Orchestrien und Drehorgeln erklingen um 11 Uhr, 12.45 Uhr und 14.15 Uhr im Deutschen Musikautomaten- Museum, und eine natürlich ebenfalls „weinhaltige“ Spielszene um Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn und seinen treuen Diener Anselmus präsentieren Darsteller der Badischen Landesbühne im Fürstensaal um 12.15 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr. Historische Tanzvorführungen mit der Schlosstanzgruppe „Allegre – inklusive Schnellkursen für Kurzentschlossene –“ sind im Marmorsaal um 14 Uhr und 15.30 Uhr zu bewundern.

Im Schönbornsaal finden von 12 bis 16 Uhr Bastelaktionen für Kinder statt – so kann in der Museumswerkstatt ein kleiner Musikautomat gebaut und Kreatives aus Weinkorken gestaltet werden –, fantasievolles Kinderschminken schließlich wird von 13 Uhr bis 16 im Medienraum angeboten.

Auch kulinarisch ist zwischen 12 Uhr und 17 Uhr einiges geboten: Eine unentgeltliche Verkostung regionaler Weine im Gartensaal bietet die Weiße Burgunder Charta, ein Zusammenschluss von namhaften 15 Weingütern aus dem Kraichgau und der Badischen Bergstraße, die Lebenshilfe Bruchsal-Bretten offeriert zur Abrundung an ihrem Verkaufsstand ein kulinarisches Angebot mit Süßem und Deftigem für Groß und Klein. Der Förderverein des Deutschen Musikautomaten-Museums lädt in seiner Historischen Wirtschaft im 3. Obergeschoss zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen mit musikalischer Unterhaltung – gerne auch zum Mitsingen – durch die Bruchsaler Museums Drehorgler ein. Und zu guter Letzt: Geburtstagskinder erhalten gegen Vorlage ihres Ausweises am Schlosserlebnistag eine kleine Überraschung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.