Aussichten auf schnelles Internet in Büchenau

Aussichten auf schnelles Internet in Büchenau. Breitbandausbau im Ortschaftsrat vorgestellt.

Bruchsal (pa) Um die kommenden Projekte in Büchenau vorzustellen, war der neue Geschäftsführer der Stadtwerke Bruchsal, Armin Baumgärtner, zu Gast in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats. Baumgärtner gab dabei unter anderem einen Überblick über den Breitbandausbau im Stadtteil. In vier Bauabschnitten werden, so Baumgärner, entlang der Straße Au in den Buchen, im Industriegebiet und den Wohngebieten Glasfaserleitungen verlegt. Im Juni und Juli sind dazu Infoveranstaltungen geplant. Dort werden die Bürger vom Anbieter „Inexio“ informiert.

Taucher sorgen für Unmut

Für Unmut unter den Badegästen haben Taucher im Baggersee „Alte Allmend“ gesorgt. Durch die Einrichtung des Tauchereinstiegs wurde der See in letzter Zeit sehr stark von den Unterwassersportlern genutzt. Badende fühlten sich dadurch gestört. Die Fraktion der Freien Wähler fragte nach, ob es nicht möglich sei, eine kleine Einstiegshilfe für Schwimmer an anderer Stelle zu errichten. Oliver Krempel vom Tiefbauamt Bruchsal verneinte dies und wies darauf hin, dass bei Errichtung einer Einstiegshilfe die Verkehrssicherungspflicht bei der Stadt läge. Das heißt, dass der See formal zum Badesee mit Rettungsschwimmern werden müsste. Dies läge nicht im Interesse der Büchenauer, betonte der Ortschaftsrat. Die Kontrollen des Gemeindevollzugsdienstes wären am Baggersee aber verstärkt worden, um gegen Ordnungswidrigkeiten vorzugehen. Abschließend erinnerte Ortsvorsteherin Marika Kramer an die drei grundsätzlichen Nutzungsmöglichkeiten des Sees: Der Baggersee wird zum Naturschutzgebiet erklärt, er wird ein Badesee oder die aktuelle Situation wird beibehalten. Der Ortschaftsrat sprach sich dafür aus, alles so zu belassen wie es ist.

Abschließend stimmte der Rat der Verlängerung der Veränderungssperre für den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Büchenau Nord Änderung 1“. Durch diese Sperre sollen die Unternehmen davon abgehalten werden, Änderungen vorzunehmen, bevor der Bebauungsplan verabschiedet wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.