Jahreshauptversammlung des Fördervereins Schwimmbad Obergrombach

600 Euro spendete die katholische Frauengemeinschaft dem Förderverein Schwimmbad Obergrombach.

Auf der Jahreshauptversammlung des Förderveins Schwimmbad Obergrombach steht vor allem der Ausbau des Spielplatzes im Fokus. Möglich wurden die Bauarbeiten dank großzügiger Spenden.

Bruchsal-Obergrombach. Der Förderverein Schwimmbad Obergrombach lädt am Samstag, 14. Januar 2017, um 16 Uhr ins Rathaus zur Jahreshauptversammlung ein. Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:
1. Begrüßung mit Genehmigung der Tagesordnung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahlen
9. Verschiedenes

Großzügige Spende für Spielplatzausbau

Noch im Dezember erhielt der Verein von der katholischen Frauengemeinschaft Obergrombach, eine Spende von 600 Euro, die Bernhard Kirchhöfer und Christian Ludwig von der Vorstandschaft gerne entgegennahmen. Das Geld stammt aus dem Erlös vom Verkauf selbst hergestellter Waren bei der Rathaus-Einweihung und soll in den Spielbereich auf dem Freibadgelände investiert werden. Aus Sicherheitsgründen sind hier Baumaßnahmen erforderlich, was der Verein zum Anlass nahm, diesen Bereich besonders für kleine Kinder auszubauen.

Damit und mit weiteren Spenden, die der Fördervein im vergangenen Jahr erhielten, kamen die Ehrenamtlichen dem Spielplatzausbau wieder einen Schritt näher. Die Stadtwerke Bruchsal befürworten den Spielplatzausbau und helfen dabei.

Dies ist grundlegend wichtig, ebenso, dass sie einen großen Teil der Kosten übernehmen, was Peter Solberg als Geschäftsführer der Stadtwerke noch vor seinem nun beginnenden Ruhestand zusicherte. Schon am 2. Januar hat der ehrenamtliche Helfer Christian Janzer von Janzer-Bau mit seinem Bagger, unter Anleitung und mit Hilfe von Bernhard Kirchhöfer, vorbereitende Erdbaumaßnahmen für den Ausbau des Spielbereichs vorgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.