Erfolgreiche Durchflussmesstechnik

NIVUS GmbH erzielt im Geschäftsjahr 2016 erneut eine Umsatzsteigerung.

Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Südwestdeutschland kann sich über das vergangene Geschäftsjahr freuen. Es gestaltete sich noch erfolgreicher als das schon sehr erfolgreiche 2015. Der Auftragseingang lag 2016 bei 16,5 Mio. €, was einer Steigerung von 3% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Umsatz lag bei
16,6 Mio. € (+7%). Den Löwenanteil der Umsatzsteigerung machten die Durchflussmesssysteme aus. Hier ergab sich eine große Steigerung bei den portablen Durchflussmessgeräten, die vor allem für temporäre Messungen eingesetzt werden. Ebenfalls sehr gut entwickelten sich die Geräte für Datenübertragung mittels Mobilfunknetz. Die Messtechnik der NIVUS GmbH wird hauptsächlich in der Wasser- und Abwasserwirtschaft eingesetzt. Anwendungsgebiete sind unter anderem Abwasserkanäle, Kläranlagen, Trinkwasserversorgung, Bewässerung und Wasserkraft. National bewegte sich der Umsatz auf dem Vorjahresniveau, während der Messtechnikhersteller international auf eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr zurückblicken kann.

Erfolgreich zeigte sich auch der Umsatzanteil des hauseigenen Dienstleistungsbereichs, der komplette Messkampagnen für Kunden durchführt. Nach Begutachtung der Messstellen nehmen die Spezialisten von NIVUS die Messungen mit Installation und Deinstallation der Messtechnik vor und der Auftraggeber erhält im Anschluss die kompletten Messdaten des Projekts. Geschäftsführer Marcus Fischer meint dazu: “Für viele unserer Kunden ist es wichtig, das komplette Paket aus einer Hand zu erhalten. Im Prinzip sind sie an den Messdaten interessiert. Die Messtechnik stellt nur ein Mittel zum Zweck dar.“ Darauf reagiert das Unternehmen mit einem großen Arsenal von Messtechnik, das für Vermietungen zur Verfügung gestellt wird, sowie mit der Durchführung kompletter Messkampagnen.

In Zeiten von Big Data wird der Messtechnikhersteller auch zum Softwareanbieter. Mit dem Prozessleitsystem NICOS erhalten Kunden einen Überblick über komplette Prozesslandschaften wie z.B. einen Kläranlagenverbund. So lässt sich schnell erkennen, ob sich die einzelnen Prozesse im Toleranzbereich befinden. Für viele Kunden ist es schlicht unmöglich, jeden einzelnen Prozess, z. B. eine Durchflussmessung, manuell abzurufen und zu prüfen. Alarmierungssysteme und Auswertungstools vereinfachen zusätzlich die Überwachung. „Mit unserer SCADA- und Prozessleitsoftware ermöglichen wir unseren Kunden, die wichtigsten Informationen anschaulich auf einen Blick auf den PC oder das Mobiltelefon zu erhalten“, so Fischer.

Weltweit beschäftigt der Mittelständler, der im Mai sein 50-jähriges Jubiläum begehen wird, 120 Mitarbeiter. Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Unternehmens besetzt der Hersteller viele Stellen mit internationalen Fachkräften. So gibt es allein am Hauptsitz von NIVUS Mitarbeiter aus Frankreich, Russland, Indien, Spanien, Jordanien und Argentinien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.