Parkhausbau entlang der Wilhelmstraße beginnt

(Foto: Pixabay, geralt)

In der dritten Kalenderwoche des neuen Jahres beginnen die Bauarbeiten zum Parkhaus entlang der Wilhelmstraße.

Eppingen (pm) In den ersten Wochen erfolgen Entkernungsarbeiten im ehemaligen Süßmostereigebäude. Während dieser Zeit steht etwa die Hälfte der Parkflächen hinter dem Rathaus weiter zur Verfügung. In einem zweiten Schritt erfolgen Abbruch- und Erdarbeiten auf dem gesamten Gelände. Ab diesem Zeitpunkt entfallen alle Parkflächen.

Übergangsregelungen während der Bauzeit

Damit das Parken in Zentrumsnähe während der Bauzeit dauerhaft gewährleistet ist, gelten ab 16. Januar folgende Übergangsregelungen:
Parken maximal eine Stunde in der Brettener Straße und Bahnhofstraße. Parken maximal zwei Stunden auf den Parkplätzen in der Ludwig-Zorn-Straße/Musikschule, Leiergasse und im Bachweg, Rappenauer Straße, am Kleinbrückentorplatz, in der Kirchgasse, am Busbahnhof, Bahnhofspassage, Bismarckstraße und im Postweg. Neu hinzugekommen sind 50 Stellplätze beim E-Center.

Auf den genannten Parkflächen stehen während des Parkhausbaus keine Dauerparkflächen zur Verfügung. Hierzu sind folgende Flächen vorgesehen: Busbahnhof, Altstadtring, Heilbronner Straße, Pfaffenberg. 80 neue Stellplätze gibt es beim Festplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.