Bildschirm statt "Schwarzes Brett": Gondelsheim nimmt elektronische Anzeige in Betrieb

Elektronisches "schwarzes Brett": Bürgermeister Markus Rupp (rechts) präsentiert zusammen mit Denis Statkiewicz von der Ubstädter Herstellerfirma den neuen Monitor. (Foto: art)
Gondelsheim: Rathaus |

Das gute alte "Schwarze Brett" am Rathaus-Eingang in Gondelsheim hat ausgedient. An gleicher Stelle hängt jetzt ein großer Bildschirm, um die Einwohner zu informieren.

Gondelsheim (art) Über eine spezielle Software können Tanja Canelas und ihre Kolleginnen vom Bürgerbüro in Gondelsheim direkt am Arbeitsplatz mit ihrem PC die Informationen auf den Bildschirm bringen. "Aktualisierungen sind jederzeit und kurzfristig möglich", sagt Canelas. "Dies erleichtert uns die Arbeit sehr."

"Auffällige Visitenkarte für die Gemeinde"

Die Inhalte sind in einer, auch beim Vorübergehen, gut lesbaren Schrift dargestellt. "Die digitale Präsentation bietet uns ganz neue Möglichkeiten und ist eine auffällige Visitenkarte für unsere Gemeinde", sagt Bürgermeister Markus Rupp. "Wir können Bilder und unseren Imagefilm zeigen. Berichte von Festen und offiziellen Ereignissen können ausführlicher und aktueller ausfallen. Wichtige Hinweise können wir kurzfristig und für alle gut sichtbar veröffentlichen." Erste Reaktionen darauf seien durchweg positiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.