Karlsruhe: Dreizehn Verletzte bei Kellerbrand

(Foto: Foto: Pixabay, ASSY)

Am frühen Mittwochmorgen, 14. Dezember, wurden bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Karlsruhe dreizehn Personen verletzt. Der Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Karlsruhe (ots) Aus bislang unbekannten Gründen brach am Mittwoch, 14. Dezember, gegen 1:45 Uhr ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Hirschstraße aus. Schnell verteilte sich der Rauch über das Treppenhaus im gesamten Gebäude, wodurch die Bewohner auf den Brand aufmerksam wurden. Daraufhin verständigten sie die Rettungskräfte.

Rauchgasintoxikation durch Rauchentwicklung

Trotz der sofortigen Evakuierung des Gebäudes erlitten aufgrund der starken Rauchentwicklung insgesamt dreizehn Personen eine Rauchgasintoxikation. Drei Personen mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.