Karlsruhe: Nach Hochhausbrand keine Hinweise auf Brandstiftung

Keine Hinweise auf Brandstiftung gibt es nach dem Hochhausbrand in Stutensee. (Foto: Pixabay, 495756)

Brandermittler schließen nach dem Feuer mit zwei Toten in Stutensee bei Karlsruhe Brandstiftung weitgehend aus.

Stutensee (dpa/lsw) Brandermittler schließen nach dem Feuer mit zwei Toten in Stutensee bei Karlsruhe Brandstiftung weitgehend aus. Zwar sei die Ursache noch nicht ermittelt, aufgrund der Gesamtumstände deute aber nichts auf vorsätzliche Brandstiftung hin, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Keine Fremdeinwirkung bei den beiden Toten

Die Obduktion der beiden Toten - ein 68 Jahre alter Mann und seine 65-jährige Schwester - habe keine Hinweise auf Fremd- oder Eigeneinwirkung ergeben. Die Frau hatte noch selbst den Notruf gewählt, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft. Feuerwehrleute hatten die beiden Leichen auf dem Flur vor ihrer Wohnung gefunden. Die Frau war bei ihrem Bruder zu Gast. Bei dem Brand in der Nacht zum Dienstag waren elf Menschen verletzt worden.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.