Karlsruhe: Polizisten dienstunfähig gebissen

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung wurden in Karlsruhe drei Polizisten verletzt. Ein 26-jähriger Mann biss einem der Beamten in den Finger.

Karlsruhe (ots) Bei einem Polizeieinsatz in Karlsruhe wurden drei Beamte verletzt. Wegen einer gemeldeten Ruhestörung klopften die Polizisten am Sonntagmorgen, 12. Februar, gegen fünf Uhr, an der Wohnung eines 28-Jährigen in der Graf-Stauffenberg-Straße. Der Mann öffnete die Tür, reagierte sofort aggressiv und wollte die Türe wieder zuschlagen.

Pfefferspray und Fingerbiss bei Polizeieinsatz

In der Wohnung leistete der 28-Jährige dann erheblichen Widerstand, der erst durch den Einsatz von Pfefferspray beendet werden konnte. Auch zwei ebenfalls in der Wohnung anwesende 26-Jährige setzten sich massiv gegen die Polizisten zur Wehr. Alle drei mussten mit Handschellen fixiert werden. Einer der 26-Jährigen biss einem Polizisten dann derart in den Finger, dass dieser seinen Dienst nicht weiterführen konnte. Zwei weitere Beamte erlitten Schürf- und Risswunden. Insgesamt waren fünf Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.