Karlsruher Diadem bleibt verschwunden

Aus dem Badischen Landesmuseum wurde ein teures Diadem gestohlen. (Foto: Pixabay, Connie58)

Das aus dem Karlsruher Schloss gestohlene kostbare Diadem bleibt verschwunden.

Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lsw) Das aus dem Karlsruher Schloss gestohlene kostbare Diadem bleibt verschwunden. "Es gibt nichts Neues"», sagte am Donnerstag ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA). Ende April hatten ein oder mehrere Unbekannte aus einer Vitrine des Badischen Landesmuseums den millionenteuren Kopfschmuck gestohlen.

Rahmen des Schmuckstücks besteht aus Gold und Platin

Der Rahmen des Schmuckstücks besteht aus Gold und Platin, verziert ist es mit 367 Brillanten. Es stammt aus dem Besitz der Großherzogin Hilda von Baden (1864-1952). Der Wert des Diadems liegt bei geschätzt 1,2 Millionen Euro. Der Diebstahl war am 29. April entdeckt worden.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.