Prozessauftakt nach mutmaßlichem Angriff auf Taxifahrer

Ein Mann wird jetzt wegen eines Überfalls auf einen Taxifahrer angeklagt. (Foto: Pixabay, kerttu)

Ein 19 Jahre alter Mann soll in Karlsruhe einen Taxifahrer mit einer Schreckschusswaffe überfallen haben.

Stuttgart/Karlsruhe (dpa/lsw) - Ein 19 Jahre alter Mann soll in Karlsruhe einen Taxifahrer mit einer Schreckschusswaffe überfallen haben. Heute beginnt der Prozess gegen den Angeklagten vor dem Stuttgarter Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann einen räuberischen Angriff, versuchte räuberische Erpressung und gefährliche Körperverletzung vor.

Waffe an den Kopf gehalten und abgedrückt

Demnach soll er am 30. März in ein Taxi gestiegen und den Fahrer mit einem Schuss aus einer Schreckschusspistole im Gesicht verletzt haben. Nach Angaben der Polizei hatte der Beschuldigte die Waffe an den Kopf des Taxifahrers gehalten und Geld gefordert. Als das Opfer sich weigerte, habe der Mann geschossen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserergroßen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.