Unfallflucht mit 2,3 Promille

Bei einem Audi-Fahrer in Karlsruhe wurde ein Alkoholwert von 2,3 Promille festgestellt. (Foto: Pixabay, miguelrd68)

Die Polizei konnte in Karlsruhe einen 64-jährigen Autofahrer dingfest machen, der mit 2,3 Promille Alkohol unterwegs war. Zudem hatte der Mann Unfallflucht begangen.

Karlsruhe (ots) Eine gute Nase hat ein Motorradpolizist am Dienstagabend, 9. Mai, in Karlsruhe bewiesen, als er in der Rheinhafenstraße einen Audi-Fahrer kontrollierte. Der 64-Jährige war laut Alkotest mit 2,3 Promille Alkohol unterwegs, sein Führerschein wurde eingezogen.

Betrunken gegen parkendes Auto geprallt

Bei der näheren Untersuchung des Wagens stellte sich heraus, dass die laut dem 64-Jährigen angeblich bereits sechs Wochen alten Beschädigungen am Audi einem erst wenige Minuten zurückliegenden Unfall zugeschrieben werden können. In der Silcherstraße war der Mann offensichtlich zu weit nach rechts geraten und gegen ein parkendes Auto geprallt. Trotz eines Schadens von etwa 8000 Euro hatte der 64-Jährige danach die Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.