Seelöwin Donna zieht heute von Karlsruhe nach Wuppertal

Die Kalifornische Seelöwin Donna zieht von Karlsruhe nach Wuppertal. (Foto: Zoo Karlsruhe)

Um Inzucht vorzubeugen, werden Tiere von einem Zoo an einen anderen gegeben. Darum macht sich heute auch die Seelöwin Donna auf den Weg vom Karlsruher Zoo auf nach Wuppertal.

Karlsruhe. Gute Reise, Donna. Für die Seelöwin steht heute der Umzug vom Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe in den Zoo Wuppertal an. Hier warten drei Artgenossen auf sie. Die im Juni letzten Jahres geborene Donna verlässt so ihre Eltern Stevie und Olivia sowie den kleinen Bruder Emmett, der in diesem Jahr das Licht der Welt erblickt hat.

Dass die Reise für die Seelöwin nach Nordrhein-Westfalen geht, hat der Koordinator für Kalifornische Seelöwen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms ausgewählt. Die neue Gruppe für Donna besteht aus einem Bullen, einem Weibchen und einem männlichen Jungtier von diesem Jahr. Zudem soll noch ein weiteres Weibchen aus einem anderen Zoo nach Wuppertal kommen. Mit dem Austausch der Tiere wird Inzucht vermieden und der genetische Pool vergrößert. Daher wird wahrscheinlich auch Emmett im nächsten Jahr Karlsruhe verlassen und an einen anderen europäischen Zoo abgegeben.

Der Abschied fällt schwer


"Es ist schön, dass wir so einen guten Platz für Donna bekommen haben", erklärt Tiertrainerin und Kuratorin Claudia Vollhardt. Sie hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit der einjährigen Seelöwin beschäftigt. Denn wichtig sei, dass die Tiere gewisse Grundkommandos kennen, das erleichtere den neuen Tierpflegern den Umgang. „Wenn ich mit einem Tier wie Donna viel Zeit verbringe, schmerzt so ein Abschied jedoch schon", fügt Vollhardt an.

Donna hat in den vergangenen Wochen auch gelernt, selbstständig in einen Transportkäfig zu springen. So kann sie mit möglichst geringem Stress auf Reisen gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.