Kieselbronn: Bürgermeister-Kandidat bewirbt sich in letzter Minute

Der amtierende Bürgermeister Heiko Faber hat einen Gegenkandidaten bei der Wahl zum Bürgermeister bekommen. (Foto: Gemeinde Kieselbronn)

Am gestrigen Donnerstag, 8. Juni, um 18 Uhr, hat die Einreichungsfrist für Bewerbungen zur Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Kieselbronn geendet.

Kieselbronn (swiz) Am gestrigen Donnerstag, 8. Juni, um 18 Uhr, hat die Einreichungsfrist für Bewerbungen zur Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Kieselbronn geendet. Lange sah es danach aus, als wäre der Amtsinhaber Heiko Faber bei der Wahl der einzige Kandidat. Doch am letztem Tag hat sich die Lage noch einmal verändert. Mit Ingomar Kolonko, Anwendungs- und Fachberater in der Lebensmittelbranche aus Kieselbronn, hat am letzten Tag der Einreichungsfrist noch ein zweiter Bewerber die Bühne des Bürgermeisterwahlkampfes betreten. Reichlich spät, wenn man bedenkt, dass Faber seine Unterlagen bereits am 22. April eingereicht hat.

Vorstellung der Kandidaten am 22. Juni

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner öffentlichen Sitzung am heutigen Freitag, 9. Juni, die eingereichten Bewerbungen geprüft und beide Bewerber zugelassen. Die Bewerbung eines Kieselbronner Bürgers, die bereits vor Beginn der Einreichungsfrist abgegeben wurde und bis zum Ende der Frist unvollständig blieb, musste durch den Ausschuss zurückgewiesen werden. Entsprechend der Beschlussfassung durch den Gemeinderat wird am Donnerstag, 22. Juni, 19 Uhr, eine Vorstellung der Kandidaten in der Festhalle Kieselbronn stattfinden. Dabei steht jedem Bewerber eine Redezeit von 15 Minuten zur Verfügung. Im Anschluss erfolgt eine einstündige Fragerunde, zu der alle wahlberechtigten Kieselbronner Bürger zugelassen sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.