Mühlacker: Schweißarbeiten führen zu Großbrand

Offenbar haben Bitumenarbeiten auf dem Dach eines Wohn- und Geschäftshauses in der Muehlacker Bahnhofstrasse ausgelöst.

Bitumenschweißarbeiten auf dem Dach eines Wohn- und Geschäftshauses in der Mühlacker Bahnhofstraße haben am Mittwoch, 14. Juni, zu einem Großbrand geführt.

Mühlacker (ots) Bitumenschweißarbeiten auf dem Dach eines Wohn- und Geschäftshauses in der Mühlacker Bahnhofstraße haben am Mittwoch, 14. Juni, zu einem Großbrand geführt. Nach den Ermittlungen der Polizei haben die Schweißarbeiten wohl den Dachstuhl eines angrenzenden Holzsatteldaches in Brand gesetzt. Die Bevölkerung wurde aufgrund der starken Rauchentwicklungen gebeten, die Fenster geschlossen zu halten.

Feuerwehren aus allen Nachbargemeinden vor Ort

Während der Löscharbeiten, der mit mehreren Abteilungen angerückten Freiwilligen Feuerwehren Mühlacker, Ötisheim, Knittlingen, Illingen und Niefern, drohten die Flammen wegen des heruntertropfenden Bitumens auch auf ein Fitness-Studio überzugreifen. Letztlich gelang es den Wehrleuten gegen 11.50 Uhr aber, den Brand einzudämmen.

20 Menschen evakuiert

Das Deutsche Rote Kreuz war mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort und übernahm die Evakuierung von bis zu 20 Anwohnern in die nahe gelegene Sporthalle. Voraussichtlich sind die betroffenen Wohnungen aber weiterhin bewohnbar. Das Fitness-Studio und eine ebenfalls im Gebäude ansässige Gaststätte werden ihren Betrieb aber vorerst einstellen müssen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Alle Fotos: SDMG/Gress
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.