Ausstellung des Modellbahnclubs Mühlacker

Wann? 14.01.2017 bis 15.01.2017

Wo? Modellbahn, Bahnhof, 75417 Mühlacker DE
Modelleisenbahner Einheitsloks Ferdinand Schmidt 05.02.2011 Mühlacker mediko@web.de
Mühlacker: Modellbahn | Mühlacker (nk) Kaum ist Weihnachten vorüber und die Modelleisenbahnen wieder verpackt und verstaut, beginnt beim Modellbahnclub Mühlacker die neue Ausstellungssaison: Am 14. und 15. Januar öffnet der Verein seine Pforten im MCM-Clubheim beim Bahnhof Mühlacker, um die interessierte Bevölkerung wieder am Hobby seiner Mitglieder teilhaben zu lassen. Die Ausstellung steht unter dem Motto: "Schweizer Zug-Gattungen".

Vereins-Senior „Ferdl“ Schmidt, passionierter Modelleisenbahner und einst aktiver Lokomotivführer bei der „richtigen Eisenbahn“, hat sein vielfältiges Allgemeinwissen rund ums Eisenbahnwesen im Allgemeinen und die alte und neue Gotthard-Bahn im Besonderen im Gehirn abgespeichert, um es am kommenden Wochenende als Moderator der Ausstellung zur Information der Besucher wieder „aus dem Effeff“ abrufen zu können.

Er wird über die Vor- und Baugeschichte des neuen Basis-Tunnels zu erzählen wissen, über die halbstündige Zeitersparnis durch die beiden 57 Kilometer langen Röhren und damit weltweit längsten Eisenbahntunnel zwischen Erstfeld im Kanton Uri und Bodio/Biasca im Tessin. Oder über die Reisegeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern im Personen- beziehungsweise mindestens 110 im Güterverkehr. Und auch die wichtigsten Züge berichten, die in internationalen Verkehr das Gotthard-Massiv durchqueren.

Schmidt weiß auch, dass die Schweizer Bundesbahn neben der neuen Strecke durch den Gotthard-Basistunnel auch künftig die bisherige Bergstrecke betreiben und einen Beitrag zur Stärkung und Entwicklung des Tourismus in der Region St. Gotthard leisten will.
Neben der großen Clubanlage im Erdgeschoss, wo neben den Fernverkehrszügen auf der Schnellbahnstrecke auch in kurvenreichen Tälern – wie in der Natur – noch etliche weitere Züge aller Gattungen und Epochen ihre Runden drehen werden, insgesamt rund 40 an der Zahl, lohnt sich auch ein Aufstieg ins Obergeschoss. Dort wird die erweiterte Anlage Spur 1, auf der ständig vier bis fünf Zuggarnituren im Maßstab 1:32 gleichzeitig zu beobachten sind, immer mehr zum Insider-Tipp.

Desweiteren ist die im Aufbau begriffene Anlage der Vereinsjugend (Spur N) in Betrieb sowie die Modellbahner-„Restauration“ samt Café. Ein Flohmarkt verspricht Sammlern vielleicht auch das eine oder andere Schnäppchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.