Weihnachtsmarkt vor historischer Kulisse

Dichtes Gedränge herrschte beim Göbricher Weihnachtsmarkt. (Foto: pd)

Dichtes Gedränge und ein kurzweiliges Angebot gab es auf dem Weihnachtsmarkt in Göbrichen vor der historischen Sankt-Ulrich-Kirche.


Neulingen-Göbrichen (pd) Bei kühler aber trockener Witterung hat Neulingens Bürgermeister Michael Schmidt den siebten Göbricher Weihnachtsmarkt rund um die Sankt-Ulrich-Kirche im historischen Ortskern eröffnet. Unter seinem Vorsitzenden und Vizedirigent Rolf Elsäßer erfreute dann der örtliche Musikverein zum Beginn mit einem Reigen von weihnachtlichen Weisen.

Weihnachtliche Geschichten und Chorgesang

Vom „Förderverein Grundschule und Kindergärten Göbrichen“ wurden am Abend, in einem festlich beleuchteten Hinterhof in der Kirchstraße, vor einem Lagerfeuer zudem weihnachtliche Geschichten vorgelesen. Die Kinder der Kindergärten „Mohnblume“ und „Arche Noah“ sowie die Hortkinder erfreuten mit Weihnachtsliedern und einem Gedicht. Des Weiteren sorgten Vereine, Chöre und Institutionen an beiden Tagen mit reichlich Gesang und Musik für eine vorweihnachtliche Stimmung und Vorfreude auf das Fest. Idyllisch wurde es am Samstagabend, als die gemischten Chöre der „Freundschaft“ Göbrichen und der neuapostolischen Kirche Neulingen vor der angestrahlten Wehrkirche Sankt Ulrich von 1507 sangen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.