Ute Antoni aus Flehingen berichtet aus Belgien: Willkommen in Bilzen / Flandern

Kirche im Zentrum Bilzens

Ein bis zwei Arbeitswochen im Monat verbringe ich beruflich im idyllischen Städtchen Bilzen.

Bilzen befindet sich unweit der niederländischen Grenze etwa 10 km von Maastricht in der Provinz Limburg und gehört zu Flandern/Belgien. Von elf Teilorten eingerahmt liegt das Städtchen in einer ländlichen Idylle, wo die Welt noch in Ordnung ist und die Menschen liebenswürdig und hilfsbereit sind. Geprägt ist die Gegend durch viel Landwirtschaft und Obstbaumanlagen.

Ein Paradies für Radfahrer

Die flachen Radwege zeigen sich als Paradies für alle die ihren Drahtesel noch ohne Hilfsmotor treten. Die Gegend ist sehr bequem auf dem Fahrrad zu erkunden und die vielen liebevoll eingerichteten Biergärten laden zum Verweilen ein. Hier und da ragen statt der holländischen Windmühlen moderne Windräder über die Felder. Lohnend ist auf jeden Fall ein Abstecher nach Alden Biesen, einer renovierten Festung aus dem 16. Jahrhundert ( www.alden-biesen.be ). Ob Bilzen Mysteries oder die Dickens Dagen - Bilzen hat einige ansprechende Veranstaltungen zu bieten.
Hotels sind hier leider kaum zu finden, allerdings gibt es einige private Anbieter von Bed & Breakfast Übernachtungen.

Bier & Pralinen

Das belgische Bilzen ist nicht zu verwechseln mit dem tschechischen Pilsen. Es unterscheidet sich nicht nur in der Schreibweise, sondern auch in der Art des Bierbrauens. Bekannter Weise findet man in den belgischen Biergärten ein Angebot von nicht weniger als 20 Biersorten. Auch für Leckermäulchen gibt es hier einiges zu naschen. Neben den Lollipops des ansässigen Herstellers Cand'Art ( www.candart.com ) kann man sich an belgischen Pralinen so richtig satt essen.

Weitere Berichte von Reisenden aus der Region lesen Sie auf unserer Themenseite: Reiseberichte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.