FC Flehingen: Klarer Sieg gegen Landesligisten Buckenberg

Der FC Flehingen hat sein Relegationsspiel gegen den Landesligisten FSV Buckenberg klar mit 3:1 gewonnen.

Ötisheim (tg) Der FC Flehingen hat auf dem Sportplatz des TSV Ötisheim das erste Relegationspiel zum Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden gegen den FSV Buckenberg klar mit 3:1 gewonnen (Große Bildergalerie zum Spiel finden Sie hier). Unter den 480 Zuschauern waren viele Flehinger, die sogar extra einen Fanbus organisiert hatten. Die gut eingestellte Flehinger Elf war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Buckenberg merkte man die Nervosität um den möglichen Abstieg an. Der FCF kombinierte gefällig ohne sich jedoch aussichtsreiche Torchancen zu erspielen. Dies sollte sich in der zweiten Hälfte dann ändern.

Traum vom Aufstieg geht weiter

In der 52 Minute bediente Duncan Forster Ibo Ünsal, der gekonnt aus 20 Metern zur Führung einschoss. Neun Minuten später spielte der Torschütze zu Kapitän Florian Kradija der mit einem satten Schuss auf 2:0 erhöhte. Buckenberg erhöhte nun den Druck, doch die FC-Viererkette hielt dem stand. Erst in der 81. Minute konnte der FSV nach einem kleinen Abwehrfehler den Anschlusstreffer erzielen. Nun wurde es nochmal spannend. Aber Kradija machte mit seinem Kopfballtreffer in der 88. Minute auf Vorlage von Samet Yurdakul, den Sieg perfekt. Durch diesen verdienten Erfolg darf der FCF nun am nächsten Samstag, 10. Juni, zum zweiten und entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Landesliga antreten. Spielbeginn ist um 17 Uhr gegen den FV Spfr. Forchheim. Das Spiel findet auf der Anlage des FV Wössingen statt.
FSV Buckenberg. Unter den 480 Zuschauern waren viele Flehinger vertreten die extra einen Fanbus organisierten. Die gut eingestellte Schmidt-Elf war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Buckenberg merkte man die Nervosität um den möglichen Abstieg an. Der FCF kombinierte gefällig ohne sich jedoch aussichtsreiche Torchancen zu erspielen. Dies sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. In der 52 Minute bediente Duncan Forster Ibo Ünsal, der gekonnt aus 20 Metern zur Führung einschoss. Neun Minuten später spielte der Torschütze zu Kapitän Florian Kradija der mit einem satten Schuss auf 2:0 erhöhte. Buckenberg erhöhte nun den Druck, doch die FC Viererkette mit Rapp, Baxmann, Shala und Ferentschik hielt stand. Erst in der 81. Minute konnte der FSV nach einem kleinen Abwehrfehler den Ehrentreffer erzielen. Nun wurde es nochmal spannend. Aber Kradija machte mit seinem Kopfballtreffer in der 88. Minute auf Vorlage von Samet Yurdakul, den Sack zu. Durch diesen verdienten Sieg darf der FCF nun am nächsten Samstag zum zweiten und entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Landesliga antreten. Spielbeginn ist um 17 Uhr gegen den FV Spfr. Forchheim. Das Spiel findet auf der Anlage des FV Wössingen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.