Pforzheim: Frau nach Messerattacke gestorben

Die 50-jährige Frau, die Opfer des Messerattentats in Pforzheim wurde, ist ihren Verletzungen erlegen. (Foto: Pixabay, Clker-Free-Vector-Images)

Die am Mittwoch, 17. Mai, durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzte Frau, ist am heutigen Freitagmittag in einer Pforzheimer Klinik gestorben.

Pforzheim (swiz) Es ist der furchtbare Schlussakt in einem blutigen Ehedrama: Die 50-jährige Frau, die am Mittwoch, 17. Mai, von ihrem 53-jährigen Ehemann in einer Kindertagesstätte am Schlossberg in Pforzheim niedergestochen und lebensgefährlich verletzt wurde (wir berichteten hier und hier), ist am heutigen Freitagmittag, 19. Mai, ihren schweren Verletzungen erlegen.

Täter sitzt hinter Gittern

Wie kraichgau.news berichtete, hatte der Mann seine Ehefrau im Erdgeschoss der Kita niedergestochen, während sich die Kinder im Obergeschoss befanden. Danach war er geflüchtet. Nach einer Verfolgungsfahrt konnte die Polizei den Täter schließlich bei einem Waldsportplatz zwischen Keltern-Dietenhausen und Auerbach festnehmen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.