Vorfahrt missachtet: Lebensgefährlich Verletzte bei Unfall

Einen schweren Unfall gab es am Mittwoch, 10. Januar, auf der B10 bei Niefern. (Foto: Pixabay, Golda)

Ein schwerer Autounfall mit vier zum Teil lebensgefährlich Verletzten hat sich auf der Bundesstraße 10 bei Niefern-Öschelbronn (Enzkreis) ereignet.


Niefern-Öschelbronn (dpa/lsw) Ein schwerer Autounfall mit vier zum Teil lebensgefährlich Verletzten hat sich auf der Bundesstraße 10 bei Niefern-Öschelbronn (Enzkreis) ereignet. Ein 24-Jähriger sei am Mittwochabend,11. Januar, auf die Bundesstraße aufgefahren und habe dabei die Vorfahrt eines 27 Jahre alten Autofahrers missachtet, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Frontal mit Gegenverkehr kollidiert

Der 27-Jährige habe den Wagen des 24-Jährigen gesehen, sei ausgewichen und habe dabei das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers gestreift. Der 27-Jährige geriet in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem Wagen eines 19-Jährigen.
Der 27-Jährige wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Auto herausgeschnitten werden. Der entgegenkommende Fahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Sein Beifahrer wurde schwer, seine Mitfahrerin leicht verletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Die Bundesstraße 10 war über drei Stunden voll gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.